Wollen sich auch in Eilenburg nach dem Schlusspfiff freuen: Dynamo-Trainer Christian Benbennek (l.) und Stürmer Matthias Steinborn.  Foto: Patrick Skrzipek

Aller guten Dinge sind auch für den BFC drei. Doch nach dem Start in die Regionalliga mit den Spielen gegen Spitzenteams (4:1 bei Lok Leipzig, 2:1 gegen Cottbus) gibt es heute (13 Uhr) eine andere Konstellation: Bei Aufsteiger Eilenburg ist Dynamo erstmals ganz klarer Favorit.

Es wird kein Selbstläufer

BFC-Trainer Christian Benbennek will unbedingt die nächsten drei Punkte: „Für uns ist es die große Chance, die englische Woche zu vergolden.“

Ein Selbstläufer wird es auf keinen Fall, denn Dynamo hat sich inzwischen eine gewisse Stellung erarbeitet. Benbennek: „Wenn wir kommen, haut sich jeder Gegner gleich noch ein bisschen mehr rein.“