Man sieht ihm die Vorfreude auf die Zeit beim BFC Dynamo förmlich an: Bastian Schrewe.  Patrick Skrzipek

Im Sportforum Hohenschönhausen dreht sich das Personal-Karussell auf Hochtouren. Nachdem der BFC Dynamo zum offiziellen Saisonende am 30. Juni sechs Spieler auf einen Schlag verabschiedete und mit Kämpferherz Marcel Stutter (33) um ein Jahr verlängerte, gibt es nun beim Berliner Pokalsieger wieder einen Zugang zu vermelden.

Herzlich Willkommen, Bastian Schrewe! Mit dem 19-Jährigen bekommt Trainer Christian Benbennek ein Talent für die Abwehr mit viel Mentalität und einem guten Körper. Schrewe, der bei Rot-Weiß Erfurt das Fußball-Abc erlernte, ist sowohl einer für innen als auch auf der rechten Seite.

BFC Dynamo testet geheim

Zuletzt war Schrewe zwei Jahre im Nachwuchszentrum von Dynamo Dresden, für die Sachsen stand der gelernte Innenverteidiger in insgesamt 23 Spielen in der U19-Bundesliga auf dem Platz.

Ob Benbennek seinem neuen Juwel schon am Sonnabend Spielpraxis im BFC-Trikot verordnet? Jedenfalls testen die Dynamos dann ab 15 Uhr gegen Nordregionalligist Eintracht Norderstedt. Im Sport- und Bildungszentrum Lindow findet das Spiel unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.