Rai Vloet ist ehemaliger U21-Nationalspieler der Niederlande, hat bei Erstligist Almelo noch einen Vertrag bis 2023 und nun ganz andere Sorgen. Imago/Twitter

Holland unter Schock!

Fußball-Profi Rai Vloet (26) vom Ehrendivisionär Heracles Almelo wurde nach einem Autounfall mit tödlichem Ende verhaftet. Almelos Sportdirektor Tim Gilissen bestätigte die Festnahme des Mittelfeldspielers vom Klub des deutschen Trainers Frank Wormuth.

Das Fahrzeug mit Vloet und einem 27 Jahre alten Mitfahrer war auf der Autobahn 4 bei Hoofdorp in der Provinz Nordholland auf das Auto einer vierköpfigen Familie geprallt. Bei dem Unfall starb ein vier Jahre alter Junge.

Waren Drogen oder Alkohol im Spiel?

Lesen Sie auch: Unions Derby-Fluch: Wer gegen Hertha BSC traf, wurde nicht mehr wirklich glücklich >>

Die drei anderen Insassen erlitten schwere Verletzungen und wurden in ein Krankenhaus eingeliefert. Vloet und sein Begleiter, den die Polizei ebenfalls verhaftete, blieben bei dem Crash hingegen unverletzt.

Die Polizei untersucht noch die Fahrtauglichkeit von Vloet und seinem Beifahrer. Ob der Sohn des früheren Trainers Wiljan Vloet und der zweite Mann im Unfallfahrzeug zum Zeitpunkt des Zusammenpralls unter Alkohol- oder Drogeneinfluss gestanden haben, steht noch nicht fest.

Lesen Sie auch: Au backe! Unions Mattuschka und Herthas Beer zählen Pal Dardai vor dem Derby an >>