Damit ist der 1. FC Köln endgültig auf einem guten Weg: Sebastian Andersson köpft zum 3:1 in Kiel ein.  Foto: Imago/Holsteinoffice

Bundesliga – das ist dann wohl doch ein bisschen viel für Kiel. Der Zweitliga-Dritte kann das 1:0 vom Hinspiel beim 1. FC Köln nicht veredeln. Im Gegenteil: Holstein lässt sich vom Bundesliga-16. satt mit 1:5 (1:4) abbügeln.

Die Geißböcke verhindern so den siebten Abstieg, Kiel verpasst nach der Relegation 2018 gegen Wolfsburg das Oberhaus zum zweiten Mal.

Turbo-Start-Spektakel

Kölner Held des Tages ist ein Ex-Unioner! Sebastian Andersson – vor der Saison aus Köpenick geholt, aber dann mehr verletzt gefehlt als gespielt –   trifft doppelt (6., 13.).

Aber damit ist der Schwede nicht der erste Schütze. Jonas Hector legt für den Effzeh das 1:0 (3.), Kiels Jae-Sung Lee (4.) gleicht zwischendurch sogar aus.

Bundesliga für Baumgart 

Wer von den über 2300 Fans im Stadion da seinen Platz noch nicht gefunden hat, verpasst viel Spektakel. Rafael Czichos (39.) und Ellyes Skhiri (84.) besorgen den Rest.

Damit steht auch fest: Kult-Unioner Steffen Baumgart ist als Nachfolger von FC-Retter Friedhelm Funkel in der neuen Saison Bundesliga-Trainer.