Christian Beck (r.) trifft zum 1:1 in Meuselwitz. Foto: Skrzipek

Viertes Spiel, vierter Sieg! Der BFC Dynamo setzt seine Serie fort und gewinnt in der Regionalliga 3:2 (1:1) beim ZFC Meuselwitz. Doch es war eine harte Nuss gegen die Thüringer.

Zweimal geriet der BFC in Rückstand. Erst traf ZFC-Mittelfeldspieler Amer Kadric zum 1:0 (30.), doch Christian Beck glich noch vor der Pause aus (41.). Im zweiten Durchgang ging der ZFC wieder in Führung. Das 2:1 markierte ausgerechnet Ex-Dynamo Benjamin Förster (47.).

Danach machte Dynamo dann endgültig Ernst. Nach einem Blackout des ZFC-Keepers Fabian Guderitz, der ungestüm aus dem Tor rannte, schob Darryl Geurts zum 2:2 (69.) ein. Damit kippte das Spiel endgültig und nur vier Minuten später traf Alexander Siebeck nach einem erneuten Torwartfehler zum 3:2-Siegtor.

Der Traumstart in diese Saison geht weiter. Dynamo liegt ohne Punktverlust und einem Spiel weniger auf Platz 3 hinter Luckenwalde und dem BAK.

Trainer Christian Benbennek war nach dem Abpfiff zufrieden: „Wir  wussten, dass wir auf eine Mannschaft treffen, die aggressiv sein wird. Wir haben nach den Rückständen den Kopf wieder hochgekriegt und dann unser besprochenes Konzept durchgehalten.“

Lesen Sie hier mehr Sport!