Aus dem Nachwuchs zu den Profis: Marc Walter, Nils Lichtlein, Matthes Langhoff (hintere Reihe, v. l. n. r.), Paul Drux, Manager Bob Hanning, Fabian Wiede (vordere Reihe, v. l. n. r.) Foto: Michael Hundt

Welch ein Meilenstein. Paul Drux (bis 2025) und Fabian Wiede (bis 2026) langfristig gehalten! Trotz Angeboten von anderen Vereinen. Drei Talente mit Profiverträgen ausgestattet – für die Füchse-Familie gab es am Donnerstag sensationelle Nachrichten. Viel mehr Stallgeruch als im Fuchsbau geht nicht. „Damit gehen wir unseren Weg konsequent weiter und halten Wort, nicht nur internationale Stars zu verpflichten, sondern auch eigene zu entwickeln“, sagt Geschäftsführer Bob Hanning.

Mit Wiede (seit 2009 im Verein) und Drux (seit 2011), den Gesichtern des Klubs, ist es gelungen. In Berlin fühlen sie sich wohl, sind zu gestandenen Profis und Nationalspielern geworden. Sie haben das geschafft, was die Verantwortlichen auch Nils Lichtlein, Matthes Langhof und Marc Walter zutrauen: den Sprung aus dem eigenen Nachwuchs zu Eckpfeilern im Profiteam. Das Trio wurde deshalb mit Verträgen bis 2024 ausgestattet und ist ein Versprechen in die Zukunft. „Heute ist für mich einer der größten Tage in unserer Vereinshistorie“, so Hanning, der es auf diesem Weg gemeinsam mit Sportvorstand Stefan Kretzschmar bis in die Champions League schaffen möchte. Dass dabei auch der Trikotsponsor weiter finanziell unterstützt, passte zum Donnerstag mit den sensationellen Nachrichten.