Glück im Unglück: Milos Vujovic konnte noch rechtzeitig vom Fahrrad springen. Foto: Privat

Schock bei den Füchsen! Neuzugang Milos Vujovic wurde bei einem Verkehrsunfall vergangene Woche schwer verletzt. Er wird den Berlinern mehrere Wochen fehlen. „Für Milos ist das wie ein zweiter Geburtstag und wir können uns glücklich schätzen, dass der Unfall nicht noch schlimmere Folgen hatte“, so Füchse-Geschäftsführer Bob Hanning. Die Fotos sprechen Bände: Vujovics Fahrrad verschwindet fast vollständig unter dem Fahrzeug.

Der 26-Jährige war vergangenen Dienstag mit dem Fahrrad unterwegs zum Training gewesen, als er von einem LKW erfasst wurde. Vujovic reagierte schnell, konnte noch vom Rad springen. Dennoch kam er mit Rippenbrüchen in die Intensivstation. Der Linksaußen war erst im Sommer vom ungarischen Klub Tatabánya KC zum Hauptstadtklub gewechselt. „Ich möchte schnellstmöglich wieder auf die Platte zurückkehren und meinem neuen Team helfen. Bis zum Unfall hatte ich hier bei den Füchsen einen sehr guten Start,“ erzählt der gebürtige Montenegriner.

Die Intensivstation hat Vujovic mittlerweile wieder verlassen und kann sich vollständig auf seine Regeneration konzentrieren. An seiner Stelle wird Tim Freihöfer für die kommenden Wochen fest für den Bundesligakader eingeplant. Bereits beim Testspiel gegen den Handball Sport Verein Hamburg am Sonnabend war der Nachwuchs-Linksaußen im Einsatz.