Eine weitere Bruchlandung wollen Tim Matthes und die Füchse Berlin am Donnerstagabend gegen die Eulen Ludwigshafen verhindern. Foto: Imago/Sebastian Räppold

Nur zwei der letzten neun Spiele gewonnen, in der Tabelle von Platz zwei auf sieben abgerutscht. Jetzt steigt der Druck für die Füchse. Nach den bitteren Pleiten gegen Leipzig und Göppingen mit nur einem Tor Unterschied muss jetzt gewonnen werden. Und die Eulen aus Ludwigshafen scheinen da die richtige Beute im Kampf um den Anschluss an die Europa-Plätze zu sein. Vorletzter und erst vier Spiele in dieser Saison haben sie gewonnen. Aber Vorsicht: Im Jahr 2021 haben die Eulen sogar einen Punkt mehr als die Füchse geholt.

Hans Lindberg und Jacob Holm kehren zurück

Und sie gehen mit einem Erfolgserlebnis in das Spiel am Donnerstag um 19 Uhr im Fuchsbau. Gegen Schlusslicht Coburg konnten sie gewinnen, ließen in der ersten Halbzeit nur sechs Tore zu. „Da hat man wieder gesehen, immer wenn sie eine sehr gute Abwehrleistung hinkriegen und den Gegner zu Fehlern zwingen, sind sie auch immer da und bereit einen Sieg zu holen“, sagt Jaron Siewert. Genau da dürfte der Füchse-Trainer im Moment das große Problem sehen. Schließlich verdaddelten die Füchse mit ihren Fehlern im Angriff zuletzt so einige Punkte. Mit den Rückkehrern Hans Lindberg und Jacob Holm soll sich das bessern.