Hat für drei Jahre in Berlin unterschrieben: der junge Schwede Valter Chrintz Imago Images/Christoffer Borg Mattisson

Ein Neuer bei den Füchsen! Der Hauptstadtklub verstärkt sich auf Rechtsaußen und holt das schwedische Nachwuchstalent Valter Chrintz. „Für mich ist das der absolute Traum“, ist Füchse Sportvorstand Stefan Kretzschmar begeistert, „ich beobachte ihn schon seit zwei oder drei Jahren und jetzt hat sich ein Fenster geöffnet.“

Der 20-Jährige kommt vom IFK Kristianstad und soll für den noch immer an der Schulter verletzten Mattias Zachrisson einspringen, damit sich dieser weiter auf seine Reha konzentrieren kann. „Zacke wird noch für eine lange Zeit ausfallen“, erklärt Kretzschmar, „und Hans Lindberg kann die Saison, selbst wenn er in top Form ist, nicht alleine schaffen. Deswegen haben wir den Kontakt zu Valter aufgenommen. Da war es Glück im Unglück, dass die europäischen Klubs momentan nicht auf Rosen gebettet sind und sich sowohl Spieler als auch Verein gesprächsbereit zeigten.“

Der Linkshänder steht ab sofort bei den Füchsen unter Vertrag und soll für drei Jahre bleiben. „Für mich ist es eines der hoffnungsvollsten Talente Europas. Er könnte in den nächsten Jahren einer der Besten der Welt werden“, schwärmt Kretzschmar, „da wäre es dumm gewesen, ihn nur für eine Saison zu holen, wenn sich gerade diese Möglichkeit ergibt.“