Die Füchse-Abwehr packt zu: Mihajlo Marsenic (l.) und Fabian Wieder stoppen Balingens Tobias Heinzelmann. Foto: imago images/Eibner

Siebenter Liga-Sieg in Folge! Die Handball-Füchse gewinnen beim HBW Balingen-Weilstetten mehr als deutlich 28:19 (13:8).

Defensiv wurde Zement angerührt, ließen eine kompakte Abwehr und ein stark aufgelegter Torwart Dejan Milosavljev (24) kaum etwas zu. Vorne gab’s Tempo. Kapitän Paul Drux (25) netzte nach 30 Sekunden das erste Mal ein, den zweiten Treffer gab es via Gegenstoß durch Milos Vujovic (27). Nach sieben Minuten lagen die Füchse r bereits mit 4:1 vorn.

Dann kam allerdings Balingen besser in die Partie – weil die Füchse zu viel liegen ließen und sich wiederholt technische Fehler leisteten (19., 8:6). Trainer Jaron Siewert (26) reagierte, nahm die Auszeit. „Wir sind besser als diese zwei Tore!“, versuchte er seine Schützlinge wachzurütteln. Klappte, bis zur Pause war der Vorsprung wieder ausgebaut.

In der zweiten Halbzeit ging es hellwach weiter. Mit einem Doppelschlag stellte Jacob Holm (25) auf plus zehn (47., 22:12), Marian Michalczik (23) erhöhte auf eine zwischenzeitliche 13-Tore-Führung (51., 24:12).

Bei dem komfortablen Vorsprung konnte Siewert auch Marcel Nowak (18) etwas Spielzeit geben, der als Ersatz für den verletzten Rechtsaußen Valter Chrintz (20, Knie) in den Kader gerückt war.