Bei diesem Schokokuchen tanzen Ihre Glückshormone Samba – versprochen. Berliner KURIER/ Dajana Rubert

Was braucht man für den weltbesten Schokokuchen? Richtig: Schokolade. Viel Schokolade! Schokolade in allen Farben und Formen. Und wenn man alles, was das Back- und Süßigkeiten-Regal gerade so hergibt in einem sinnvollen Verhältnis zusammenrührt, entsteht in nicht einmal einer Stunde ein köstliches Backwerk, das Ihre Glückshormone Samba tanzen lässt.

Lesen Sie auch: Donauwelle: Mit Buttercreme und Kirschen wird sie zum Gaumenschmaus >>

Zutaten für den Schokokuchen:

  • 75 Gramm Schoko-Splitter
  • 100 Gramm Nutella
  • 100 Milliliter Öl
  • 90 Gramm Zucker
  • 3 Eier
  • 180 Gramm Mehl
  • 1 Packung Backpulver
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 150 Gramm Vollmilch-Schokolade (oder Zartbitter)
  • 30 Gramm weiße Schokolade
  • 2 TL Butter

Lesen Sie auch: Apfelkuchen vom Blech: Dieses Rezept müssen Sie probieren – der Quark macht ihn besonders saftig >>

Jetzt fehlt nur noch die Glasur, dann ist der Schoko-Schoko-Schokokuchen fertig. IMAGO / Shotshop

So wird der Schokokuchen gemacht:

1.       Backofen auf 200 Grad vorheizen (Ober- und Unterhitze).

2.       Nutella, Öl, Eier, Zucker, Mehl, Backpulver und Vanillezucker in einer großen Schüssel mit dem Mixer zu einem glatten Teig verarbeiten.

3.       Schokosplitter vorsichtig unterheben.

4.       Kastenform mit Butter gut einfetten und Teig einfüllen.

5.       Kuchen für 40 Minuten in den Ofen schieben. Nach 20 Minuten mit Alufolie abdecken, damit er nicht zu dunkel wird.

6.       Wenn der Kuchen ausgekühlt ist, Vollmilch-Schokolade im Wasserbad schmelzen. Alternative: Schokolade in kleine Stücken brechen und in der Mikrowolle schmelzen. Bei 600 Watt ca. 90 Sekunden erwärmen. Umrühren und gegebenenfalls noch einmal erwärmen, bis sie ganz flüssig ist.

7.       Glasur dem Kuchen gleichmäßig verteilen.

8.       Weiße Schokolade schmelzen, in einen Spritzbeutel füllen, den anpieken und weiße Schokolade in einem beliebigen Muster über dem Kuchen verteilen.

Lesen Sie auch:  Erdbeerkuchen mit Pudding: Ob groß oder klein, der schmeckt einfach fein >>

Guten Appetit!

Übrigens: Schokolade enthält das sogenannte „Glückshormon“ Serotonin, das einen positiven Einfluss auf die Stimmung haben kann. Allerdings sind die Mengen zur gering. Macht Sie Schokolade trotzdem glücklich?  Wissenschaftler vermuten, dass das vor allem durch die Erwartungshaltung und der Essgenuss kommt, da Schokolade emotional aufgeladen ist und das Belohnungssystem aktiviert. Also: Lassen Sie sich den Schoko-Schoko-Schokokuchen schmecken.

Lesen Sie auch: Zwei in einem: Ein Rezept für Marmorkuchen, den jeder liebt >>