Die Kartoffeln und der Spinat für diese Bowl kommen vom Blech. Domescu Möller

Die Spargelzeit ist fast vorbei: Noch bis zum 24. Juni dauert die Periode, die mit dem Karneval um den Titel „Fünfte deutsche Jahreszeit“ konkurriert. Denn dann muss das Stechen des Gemüses aufhören, damit die Pflanzen Zeit haben, sich für die Spargelzeit im nächsten Jahr zu regenerieren. Doch noch können wir das Frühlingsgemüse verspeisen. Für dieses Rezept brauchen wir die grüne Variante – und einen vorgeheizten Ofen.

Lesen Sie auch: Kräuterbutter selber machen: Dieses Rezept ist ein Muss auf jedem Grillbuffett >>

Neben grünem Spargel sind Kartoffeln, Feldsalat und Avocado die anderen Hauptdarsteller der Kartoffel-Spargel-Bowl. Als Hilfsmittel in der Küche braucht es zudem einen Backofen mit Blech, einen Pürierstab und ein scharfes Messer. 

Die Zutaten für die Kartoffel-Spargel-Bowl

  • 400g grünen Spargel
  • 600g Kartoffeln
  • 50g Feldsalat
  • 1/2 Avocado
  • 25g Basilikum
  • 10g Schnittlauch
  • Saft von einer Viertel Zitrone
  • 1 Knoblauchzehe
  • 3 EL Olivenöl
  • Salz, Pfeffer

Lesen Sie auch: Mediterraner Auflauf: So wird das Schweinefilet absolut zart und lecker – das müssen Sie probieren >>

Die Zubereitung der Kartoffel-Spargel-Bowl

Zuerst muss der Ofen auf 200 Grad vorgeheizt werden. Kartoffeln schälen und in große Stücke (etwas größer als ein Spielwürfel) schneiden, in einer Schale mit 2 Esslöffeln Olivenöl, Salz und Pfeffer vermischen, auf dem Blech verteilen und anschließend für 15 Minuten in den Ofen geben. 

Beim grünen Spargel müssen nach dem Waschen die holzigen Enden abgeschnitten werden. Nachdem die Kartoffeln 15 Minuten im Ofen waren, kommt der Spargel mit aufs Blech und wird mit etwas  Öl beträufelt. Dann kommt das ganze nochmal in den Ofen.

Während die Röhre ihre Arbeit verrichtet, kann der Feldsalat geputzt werden. Für Faule kann in allen Supermärkten auch schon geputzter Feldsalat gekauft werden. Der ist dann aber deutlich teurer.

Außerdem kann die Soße gemacht werden. Dafür muss eine Avocado aufgeschnitten werden. Die Hälfte des Fruchtfleischs kommt zusammen mit den gezupften und gewaschenen Basilikumblättern, dem Schnittlauch, der Knoblauchzehe und dem Zitronensaft in einen Mixer. Nun werden die Zutaten zu einer glatten Creme püriert.

Dann geht es ans Anrichten. Die eine Hälfte des Tellers mit Kartoffeln füllen, den Spargel in die Mitte legen und die andere Hälfte mit Feldsalat auffüllen. Dann einen ordentlichen Klacks Creme drüber und schon ist die Bowl fertig. Lassen Sie sich nicht von dem abgehobenen Namen abschrecken - oder davon, dass das Gericht vegan ist. Denn es ist unheimlich lecker.

Probieren Sie's aus, guten Appetit.

Lesen Sie auch: Blitz-Rezept für Mediterrane Brötchen: So super-schnell und einfach zaubern Sie Urlaubsgefühle auf den Tisch >>