Die Zitronen-Ingwer-Sauce ergänzt die Honigmelone perfekt und macht sie zu einem köstlichen und kalorienarmen Dessert. BK/mfk

Ab Juni ist in Europa Saison für Honigmelonen, leuchtend gelb strahlen sie am Obststand. Die Honigmelone zählt zu den Zuckermelonen, pur genossen ein leichter und doch süßer Snack. Honigsüß – wie der Name ja schon sagt.

Wegen ihres hohen Wasseranteils – rund 85 Prozent – haben Honigmelonen kaum Kalorien. 100 Gramm des süßen Fruchtfleisches schlagen nur mit etwa 50 Kalorien zu Buche. Die ideale Frucht also für ein leichtes und erfrischendes Sommer-Dessert und für alle, die gerade auf Bikini-Diät sind.

Probieren Sie doch mal Honigmelone mit einer Soße mit Ingwer und Zitronensaft. Das macht aus der einfachen Melone einen raffinierten Nachtisch – und dazu noch fettfrei.

Zuckermelone mit Zitronensoße

Zutaten für Honigmelone mit Zitronensoße (8 Portionen)

  • eine Honigmelone
  • 50 Gramm frischen Ingwer
  • 180 Gramm rohen Rohrzucker (Demarara-Zucker)
  • 1 Esslöffel Zitronensaft

Lesen Sie auch: Schokokuchen: Die besten Brownies der Welt – hier das Rezept >>

Zubereitung

1. Den Ingwer schälen und fein reiben, die harten Fasern entfernen.

2. In einem Topf den geriebenen Ingwer, den Rohrzucker und den Zitronensaft mit einem Viertel Liter Wasser zum Kochen bringen. Dabei häufig umrühren, damit sich der Zucker noch vor dem Aufkochen auflöst.

3. Auf kleine Hitze schalten und die Soße köcheln lassen, bis sie leicht eingedickt ist. Das dauert etwa 20 Minuten. Dann abschmecken, je nach Geschmack noch etwas Zitronensaft zugeben.

4. Die Soße in eine Schale geben und circa eine halbe Stunde abkühlen lassen. Die Soße und die ganze Melone sollten nun mehrere Stunden in den Kühlschrank – um die Frucht später dann gut gekühlt zu servieren.

Das Honigmelonen-Dessert kann man auf einem Teller oder wie hier im Glas anrichten. Imago/Westend61

5. Vor dem Servieren die Melone der Länge nach halbieren, mit einem Löffel die Kerne herausschaben. Jede Hälfte wieder der Länge nach in vier Schnitze teilen und jeweils die Schale wegschneiden.

Lesen Sie auch: Fruchtig-frisch, leicht und so lecker! Biskuitrolle mit feiner Himbeerfüllung – das Rezept >>

6. Jedes Melonenstück auf einen Teller legen, die Zitronensoße darüber geben und – wenn vorhanden – mit Minzblättern garnieren. 

Tipp: Alternativ kann man dieses Honigmelonen-Dessert natürlich auch in Gläsern anrichten und dafür die Melone in mundgerechte Stücke schneiden. Noch hübscher sieht es aus, wenn man mit einem Kugelausstecher aus dem Fruchtfleisch kleine Melonen-Bällchen herausschneidet.