Von Null auf Hundert in unter zwei Sekunden? Wenn die Waage das schafft, dann wird es Zeit für ein paar Abnehm-Tricks. imago images/Shotshop

Na, haben Sie die guten Vorsätze schon über den Haufen geworden? Viele Menschen haben sich zum Jahreswechsel vorgenommen, ein paar Kilos abzunehmen – es muss dabei sogar nicht immer nur um die vielgepriesene „Bikini-Figur“ gehen, sondern auch um die Gesundheit. Doch viele scheitern an Diäten, der innere Schweinehund macht das Durchhalten unmöglich. Dabei lassen sich viele Abnehm-Tricks ganz einfach in den Alltag integrieren. Hier kommen fünf Tipps, die bei einem langfristigen Lebenswandel helfen können.

Jetzt auch lesen: Geniale Schlank-Tricks: Mit diesen simplen Tipps kurbeln Sie Ihr Abnehm-Programm an – und Sie werden es nicht einmal merken! >>

Genialer Abnehm-Trick: Essen nach einem festen Zeitplan

Viele versuchen, nichts mehr zu essen – doch das ist keine gute Idee. Denn dann schaltet auch die Fettverbrennung auf Sparflamme. Viel mehr geht es darum, das richtige zur richtigen Zeit zu essen. Forschungen bestätigen, dass ein fester Rhythmus dabei helfen kann, langfristig Pfunde zu verlieren.

Lesen Sie jetzt auch: Darum sollten Sie abends kein Obst mehr essen >>

Morgens etwa gesund und reichlich frühstücken. Das beugt den ganzen Tag über Heißhungerattacken vor. Zur Mittagszeit ist eine Gemüsesuppe die richtige Wahl, denn die macht lange satt. Am Nachmittag vertreiben Molke oder Buttermilch den Hunger, versorgen den Körper mit Proteinen. Und um 19 Uhr gibt es Abendessen – am besten ohne Kohlenhydrate und mit viel Eiweiß. Nach 20 Uhr sollte Schluss sein mit dem Essen.

Abnehm-Trick für unterwegs: Beim Bäcker das richtige kaufen

Manchmal muss es einfach schnell gehen – die Zeit hat für ein vernünftiges Frühstück nicht gereicht oder Mittags ist keine Gemüsesuppe da. Also ab zum Bäcker. Hier gilt es, das richtige zu kaufen, raten Experten. Eine Laugenbrezel hat etwa nur 113 Kalorien, eine Butterbrezel mit 338 Kalorien mehr als das Doppelte! Während in einem Rosinenbrötchen „nur“ rund 300 Kalorien stecken, sind es bei einer Rosinenschnecke knapp 700. Und ein klassisches Croissant und ein Schokocroissant haben immerhin einen Unterschied von etwas mehr als 100 Kalorien. Also: Bewusst kaufen und genießen, dann klappt’s auch mit der Waage.

Naturjoghurt ist nicht nur lecker, sondern regt auch die Verdauung an und hält den Darm gesund. dpa-tmn

Viel Joghurt Essen soll beim Abnehmen helfen

Naturjoghurt enthält Milchsäurebakterien, die die Verdauung fördern und den Darm gesund halten. Außerdem steckt reichlich Protein drin, weshalb er perfekt zum Abnehmen ist. Aber Vorsicht: Verarbeitetet Joghurt ist oft gezuckert – deshalb wirklich nur zur Natur-Variante greifen.

Lesen Sie dazu auch: Abnehmen mit Pizza: Wie genial ist DAS denn? Dieses Low-Carb-Rezept ist so lecker, so leicht, so einfach >>

Tipp: In vielen Drogeriemärkten gibt es sogenannte „Flavor Drops“. Das sind kleine Fläschchen mit Aromatropfen ohne Zucker in verschiedenen Geschmacksrichtungen. Damit wird der Naturjoghurt etwa zum Erdbeer-Joghurt, ohne dass zusätzlicher Zucker eingebracht wird.

Trick zum Abnehmen: Nasch-Lust bremsen – so geht’s!

Wer Geld sparen möchte, stößt immer wieder auf die Verzögerungs-Taktik: Wer sich etwas kaufen will, soll sich eine Woche Zeit lassen und erst dann zuschlagen. Oft ist das Bedürfnis, dieses eine Produkt sofort haben zu wollen, dann verflogen. Klappt das auch beim Essen? Ja! Wenn die Nasch-Lust kommt, sollte man sich selbst genau hinterfragen, bevor der Weg zum Kühlschrank führt. Lieber zehn Minuten warten und danach checken, ob das Bedürfnis wirklich noch so groß ist. Oftmals ist der Schoko-Anfall dann schon Vergangenheit. Es hilft übrigens, an Vanille zu riechen – der süße Duft vertreibt den Heißhunger auf Naschereien.

Jetzt auch lesen: Fast ohne Kohlenhydrate: Leckere Brötchen im Turbo-Gang! Diese dunklen Semmeln sind gesund und helfen beim Abnehmen >>

Abnehmen wäre so leicht, wenn die Lust auf Süßes nicht wäre... doch sie lässt sich leicht bremsen. dpa

Krasser Abnehm-Trick: Schokolade außer Reichweite aufbewahren!

Wissenschaftler finden immer wieder unglaublich spannende Dinge heraus – etwa Forscher der Universität Illinois. Sie wiesen nach, dass wir rund neun Stückchen Schokolade am Tag essen, wenn die süße Sünde in Reichweite liegt, also etwa auf dem Schreibtisch. Bei einem Abstand von anderthalb Meter greifen wir hingegen nur noch etwa viermal zu, berichtet „wunderweib.de“. Also: Süßigkeiten verbannen! Raus damit aus Schreibtisch-Schublade, Handtasche und Co.

Jetzt auch lesen: Geniale Schlank-Tricks: Mit diesen simplen Tipps kurbeln Sie Ihr Abnehm-Programm an – und Sie werden es nicht einmal merken! >>