Fenchel schmeckt in einer heißen Suppe richtig lecker! Foto: IMAGO / Westend61

Es gibt nicht viel Gemüse, das so behaftet mir Vorurteilen ist, wie Fenchel! Dabei besticht Fenchel durch seinen sehr niedrigen Kaloriengehalt. Gleichzeitig liefert er richtig viel Vitamin A und C, dazu noch wertvolle Mineralstoffe wie Kalzium, Magnesium und Eisen. Und er ist gut für die Verdauung. Während seine medizinische Wirkung überall geschätzt wird, landet er noch viel zu selten auf dem Teller. Das wollen wir ändern!

Lesen Sie auch: So bunt und lecker: DIESER Papageienkuchen gelingt mit nur vier Tassen >>

Wetten, dass Ihnen diese Suppe trotz aller Vorurteile schmeckt. Denn zwischen dem altbekannten Fencheltee und diesem leckeren Seelenwärmer liegen geschmacklich Welten. Mit zwei Spezialzutaten wird unsere Fenchel-Rahm-Suppe zum Hit. Die Superstars in diesem Ensemble: Apfel und Honig. Ihre Süße gibt dem Gaumenschmaus den letzten Pfiff.

Zutaten für 4 Portionen:

  • 1 Knolle Fenchel
    1 Apfel
    1 Zwiebel
    1 EL Butter
    40 Gramm Mehl
    700 ml Gemüsebrühe
    400 ml Milch
    1 Flasche Cremfine
    1 EL Honig
    1 TL Salz
    0,5 TL Pfeffer
    2 EL gefroren Dill

Noch mehr herzhafte Rezepte:

Eine leckere Fenchel-Rahm-Suppe wärmt den Körper an kühlen Frühlingstagen von Innen. Foto: imago

Und so wird die Fenchel-Rahm-Suppe gemacht:

Fenchel und Zwiebel fein Würfeln und in Butter in einem großen Topf anbraten.

In der Zwischenzeit den Apfel fein würfeln und dazugeben.

Mit Mehl bestäuben und mit Brühe ablöschen.

Milch hinzugeben und 10 Minuten köcheln lassen.

Mit Cremfine, Honig und Dill verfeinern und mit Salz und Pfeffer würzen.

Weiter 10 Minuten köcheln lassen.

Anschließend mit einem Pürierstab pürieren. Fertig.

Guten Appetit!

Rezepte für den Nachtisch: