Vergessen Sie den Bäcker von nebenan. Den besten Käsekuchen backen Sie ab heute selber. IMAGO / agefotostock

Er ist so cremig, so lecker, einfach ein echter Gaumenschmaus. Und wer im Käsekuchen vom Bäcker die Rosinen so gar nicht leiden kann, der macht den besten Kuchen ab heute selbst. Mit ganz viel „Hmmmm“ und „Yammi“ gelingt auch Ihnen der leckerste Cheesecake der Welt. Denn dabei hilft ein klitzekleiner Trick – und schon ist der Aufwand gar nicht mehr groß.

Lesen Sie auch: Apfelkuchen, einmalig lecker: KURIER verrät, was rein muss, damit er super-saftig wird >>

Zutaten für eine Cheesecake

  • 1 Packung „Backmischung Streuselteig“
  • 200 Gramm Zucker
  • 50 Milliliter Milch
  • 4 Eier (Größe M)
  • 2 Packungen Vanillezucker
  • 1 Becher Schmand
  • 800 Gramm Frischkäse
  • 2 Esslöffel Mehl
  • 1 Prise Salz

Lesen Sie auch: Kuchen ohne Backen: Super-lecker und absolut einfach – der Käsekuchen der besonderen Art >>

Braucht im Ofen eine knappe Stunde: der beste Cheesecake der Welt.  Foto: IMAGO / Westend61

Lesen Sie auch: Mediterraner Auflauf: So wird das Schweinefilet absolut zart und lecker – das müssen Sie probieren >>

Und so wird der Cheesecake gemacht:

1.     Die Kuchenform mit Backpapier auslegen.

2.     Jetzt müssen Sie für den Boden gar nicht lang Zutaten zusammen suchen. Machen Sie sich diesen Trick zu nutze: Für den Boden eine Streuselteig-Backmischung nach Packungsanleitung anrühren. Das geht super fix. Die Hälfte davon in der Springform verteilen und andrücken.

3.     Alle anderen Zutaten zusammen rühren. Nicht wundern: Die Mischung kann sehr flüssig werden, das ist normal.

4.     Jetzt geben Sie den „Belag“ in die Springform auf den Teig.

5.     Im vorgeheizten Backofen bei 170 Grad (oder 150 Grad Umluft) wird der Kuchen 55 Minuten lang gebacken.

6.     Auskühlen lassen und die Form mit dem Kuchen über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Fertig ist der beste Cheesecake der Welt. Lassen Sie ihn sich schmecken.

Lesen Sie auch: Tomatenbutter selber machen: Rezept für einen köstlichen Aufstrich >>

Übrigens: Falls Sie sich fragen, was eigentlich einen Käsekuchen von einem Cheesecake unterscheidet: Es ist mehr als nur eine englische Übersetzung. Beim Käsekuchen besteht die Füllung hauptsächlich aus Quark, beim Cheesecake hingegen verwendet man Frischkäse. Allerdings verschwimmen bei den unzähligen Rezepten, die es zu beiden gibt, immer mehr die Grenzen. Und eigentlich ist doch nur eines wirklich wichtig: Dass der Kuchen schmeckt. Dieses Rezept tut es in jedem Fall.