Einfach und dabei super-lecker: Apfel-Muffins mit Marzipan. Berliner KURIER/ Dajana Rubert

Muffin-Rezepte gibt es wie Sand am Meer: süß, bunt, herzhaft, nussig, schokoladig, fruchtig. Egal ob für die Party, die Kaffeetisch-Tafel bei Oma und Opa oder einfach nur für Zwischendurch: Muffins kommen immer gut an. Sie sind klein und handlich, lästiges Kuchenschneiden entfällt und man kann sie super mitnehmen – in die Schule oder das Büro.

Wann haben Sie also das letzte Mal Muffins gebacken? Egal ob lange her oder gerade gestern: Es wird mal wieder Zeit. Aber bitte diese hier. Denn die sind ganz besonders. Warum? Weil zwei Zutaten, die nicht besser zusammenpassen können, darin stecken und ihnen eine einzigartige Note verleihen. Diese Apfel-Muffins mit Marzipan sind einfach der Hit.

Lesen Sie auch: Apfelkuchen: Mit DIESER Geheimzutat wird er so süß und saftig >>

Zutaten für 12 Apfel-Muffins mit Marzipan:

  • 3 Eier
  • 100 Gramm Zucker
  • 100 Gramm Butter
  • 150 Gramm Naturjoghurt
  • 280 Gramm Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 50 Gramm Marzipanrohmasse
  • 2 Äpfel
  • 3 TL Puderzucker

Lesen Sie auch: Einfach genial und super saftig: DIESER Zitronenkuchen kostet nur 33 Cent pro Stück >>

Apfel-Muffins mit Marzipan sind schnell gemacht und super lecker. Berliner KURIER/ Dajana Rubert

So werden die Apfel-Muffins mit Marzipan gemacht:

1.    Backofen auf 180 Grad (Ober- und Unter-Hitze) vorheizen.

2.    Eier, Zucker, Margarine und Joghurt gut verrühren.

3.     Mehl und Backpulver mischen und nach und nach zugeben.

4.     Marzipanrohmasse raspeln, Äpfel schälen und in kleine Würfel schneiden. Beides unter den Teig mischen und Bittermandelaroma dazugeben.

5.     12 Muffinformen füllen.

6.     Muffins im ca. 30 Minuten backen. Wenn man mit einem Holzstäbchen reinsticht und kein Teig kleben bleibt, sind sie fertig.

7.     Abkühlen lassen und mit Puderzucker bestäuben.

Guten Appetit!

Lesen Sie auch: Mal ganz anders: Warmer Kartoffelsalat mit Speck und Bohnen >>

Übrigens: Es gibt Apfelsorten, die sind für Apfel-Muffins besser geeignet als andere. Ein festes, aber nicht zu saftiges Fruchtfleisch ist ideal. Geeignete Apfelsorten für Apfel-Muffins sind zum Beispiel der fruchtig-aromatische Boskop, der süß-säuerliche Jonagold oder der aromatische Elstar.