Man muss nicht streng Diät halten, um abzunehmen. Schon kleine Tricks sparen im Alltag viele Kalorien. IMAGO / Westend61

Ein fades Salatblatt schmeckt den wenigsten Menschen wirklich gut. Doch kaum kommt Dressing drauf, ist der ach so gesunde Salat unter Umständen doch wieder eine Kalorienbombe. Magerquark schmeckt auch nur halb so gut wie sein fettiger großer Bruder. Und überhaupt – mag man meinen – geht gesund und lecker eben nicht zusammen. Doch, geht es! Mit einem Wundermittel, das Sie garantiert zu Hause haben, können Sie schon heute anfangen, Kalorien beim Backen und Kochen zu sparen. Der KURIER zeigt, wie es geht.

Lesen Sie auch: Viel essen und dabei abnehmen: Diese 30 Lebensmittel mit wenig Kalorien können helfen >>

Tipp 1 zum Abnehmen ohne Diät: Mineralwasser statt Fett

Eine beschichtete Pfanne gehört in den meisten deutschen Haushalten zum Standard-Programm in der Küche. Sie verspricht, kalorienärmer zu braten. Wer Fisch oder Fleisch in einer beschichteten Pfanne in Mineralwasser gart, kann sich das Fett sogar ganz sparen. Einfach die Pfanne erhitzen und kohlensäurehaltiges Mineralwasser kurz aufschäumen lassen, dann die Fisch- oder Fleischstücke darin goldbraun garen, rät die Informationszentrale Deutsches Mineralwasser. Wenn die Flüssigkeit verdampft, esslöffelweise Mineralwasser nachgeben.

Tipp 2 zum Abnehmen ohne Diät: So werden Saucen kalorienarm cremig

Suppen, Saucen, Dips, Salat-Dressings – sie gehören zu einem leckeren Essen einfach dazu. Leider sind sie oft die Kalorienbomben des ansonsten vielleicht sogar gesunden Essens. Deshalb gilt auch hier der Tipp: Greifen Sie zum Mineralwasser! Aufgeschlagen mit einem Schuss Mineralwasser werden Suppen, Saucen und Dips schön cremig – ganz ohne gehaltvolle Zutaten wie Sahne oder Schmand. Auch Salatdressings kommen so mit weniger Öl aus.

Lesen Sie auch: 7 Tipps zum Abnehmen ohne Diät: So schmelzen die Kilos fast von allein >>

Tipp 3 zum Abnehmen ohne Diät: Leckerer Quark mit einem Schuss Mineralwasser

Nachtisch ohne Reue klingt zu schön um wahr zu sein? Sie ahnen es: Mit einem Schluck Mineralwasser geht es auch hier kalorienärmer und trotzdem lecker zu! Einfach etwas kohlensäurehaltiges Mineralwasser unter Quark, Creme oder Mousse rühren, schon wird es richtig cremig. Dann schmeckt auch Magerquark schön vollmundig.

Lesen Sie auch: Haltbarkeit von Kopfkissen, Küchenschwamm und Co.: Diese 12 Haushalts-Gegenstände haben ein Verfallsdatum >>

Sprudelwasser kann nicht nur Durst löschen, auch beim Backen und Kochen kann es zum Einsatz kommen.  Christoph Schmidt/dpa

Tipp 4 zum Abnehmen ohne Diät: Super-fluffige Pfannkuchen

Dieser Tipp ist erfahrenen Hobby-Bäckern vermutlich nicht unbekannt. Trotzdem sei es hier nochmal erwähnt! Backen ist mit Mineralwasser ein Leichtes. Bei vielen Teigen kann es einen Teil der Milch ersetzen. Pfannkuchen und Waffeln werden mit kohlensäurehaltigem Mineralwasser besonders fluffig, da die Kohlensäure wie ein natürliches Triebmittel wirkt. Auch im Selterskuchen spielt das kalorienfreie Sprudel eine wichtige Rolle für den perfekten Geschmack.

Lesen Sie auch: Klassiker selbst gemacht! Selterskuchen wie in der DDR: Dieses Rezept ist kinderleicht, ruck-zuck fertig und super-lecker >>

Tipp 5 zum Abnehmen ohne Diät: Mehr Farbe, mehr Geschmack

Auch für Gemüse-Liebhaber hat die Informationszentrale Deutsches Mineralwasser einen Tipp: Farbenfrohes Gemüse behält in Mineralwasser gedünstet seine knackige Farbe. Und die im Mineralwasser enthaltenen Mineralstoffe sorgen dafür, dass sich der Eigengeschmack des Gemüses noch besser entfalten kann.