Torwart Mathias Niederberger gehört zu den Profis, die schon wieder ins Training zurückkehren durften. Foto: City-Press/Marco Leipold

Die Zwangspause ist vorbei. Seit dem Donnerstag sind die Eisbären-Profis zurück auf dem Eis, die zuletzt nicht positiv auf Covid-19 getestet worden waren. „Es fehlen noch einige, aber es ist gut, dass es wieder losgeht“, sagt Manager Peter John Lee, der am Freitag immerhin 18 Profis in der Mercedes-Benz-Arena gezählt hat. In der kommenden Woche sollen nach den Medizintests dann alle Mann wieder mit an Bord sein.

Eine Woche bleibt jetzt Zeit, um sich auf den Saisonstart gegen Bremerhaven vorzubereiten. Das wohl heißeste Team der Liga im Moment, 6:2 fegten die Nordlichter im Halbfinale des MagentaSport Cup die Adler Mannheim vom Eis. Lee gibt sich trotzdem gelassen: „Mir ist es lieber, wenn wir früh ein paar Probleme haben als später in der Saison. Die ganze Saison wird eine Herausforderung, jede Mannschaft wird irgendwann wahrscheinlich ein paar Schwierigkeiten haben.“