Leo Pföderl (l.) und Ryan McKiernan wollen vor einigen Fans ihr Können zeigen. Foto: City-Press

In schwierigen Coronazeiten ist das eine richtig gute Nachricht: Am Sonnabend und Sonntag bestreiten die Eisbären im Wellblechpalast jeweils ein Testspiel gegen Red Bull München. Das erste Bully fällt um 14.30 Uhr.

Und das Gute daran: Auch ein paar Fans dürfen in den Eishockeytempel in Hohenschönhausen kommen, Einlass ist ab 13.45 Uhr. 214 Tickets dürfen laut Hygienevorschrift pro Spiel verkauft werden. Am Donnerstag ab 10 Uhr beginnt der Vorverkauf unter 030/97 18 40 40. Dauerkarteninhaber haben ein Vorverkaufsrecht. Sitzplätze kosten 20 Euro, auf den Stehplatz geht es für 15 Euro.

Aufgrund der Hygienevorschriften dürfen die Eisbären keine zusammenhängenden Plätze in den Verkauf geben. Zwischen den einzelnen Plätzen müssen jeweils zwei Plätze freigehalten werden. Pro Person können maximal zwei Karten gekauft werden. Sämtliche Tickets sind personalisiert. Zum Abgleich der Karten muss ein offizieller Lichtbildausweis beim Einlass vorgezeigt werden. Karten können nicht übertragen werden. Darüber hinaus können die Tickets ausschließlich per „Print at Home“ erstellt werden, Hinterlegungen sind nicht möglich.