Ein kleiner Vorgeschmack auf das, was in den nächsten Tagen kommt: Eisbär Zach Boychuk & Co. nehmen sich nach der Rückkehr aus München nach Berlin viel Zeit für die wartenden Fans und gemeinsame Selfies. Foto: City-Press/Jan-Philipp Burmann

Jetzt geht die Party erst richtig los … Die neunte Meisterschaft eroberten die Eisbären durch das grandiose 5:0 im vierten Finale (in der Serie 3:1) in München. In der Olympiahalle wurde im Goldkonfetti-Regen gejubelt, in der Kabine und nachts in der Isar-Metropole nachgelegt. Aber das war nur der Auftakt für den Feier-Marathon in Berlin.

Einen ersten Eindruck gab es für die Eis-Helden gleich bei der Rückkehr. An der Mercedes-Benz-Arena warteten die Fans schon sehnsüchtig auf ihre Lieblinge. Die nahmen sich dann auch viel Zeit für jede Menge gemeinsame Selfies mit Meisterpokal.

Eisbären mit Pokal auf dem Rathaus-Balkon

Am Freitag geht es dann ein wenig offizieller zu. Die gesamte Eisbären-Mannschaft ist im Roten Rathaus, wird von der Regierenden Bürgermeisterin Franziska Giffey empfangen. Beginn der Zeremonie ist um 13.30 Uhr. Zum Abschluss gibt es dann ein absolutes Highlight: Die Eisbären werden den Meisterpokal auf dem Balkon des Rathauses präsentieren.

Am Sonnabend steigt dann bei der Saison-Abschlussfeier die ganz große Jubel-Sause. Die Truppe von Trainer Serge Aubin startet um 12 Uhr am Welli im Cabrio-Bus Richtung MB-Arena, wo dann von 13 bis 17 Uhr auf dem Mercedes-Platz der Eisbär steppt. Der Eintritt ist selbstverständlich frei!

Lesen Sie auch: Neues Buch: Bill Gates erklärt, wie wir die nächste Pandemie verhindern >>

Autogrammstunden mit allen Eisbären

Und klar: Hauptakteure des Nachmittags sind natürlich die Eis-Helden sowie der Trainerstab. Die Jungs werden ein letztes Mal 2021/22 auf die Bühne gerufen und dort interviewt. Ein Satz Eisbären-Originaltrikots aus der Meister-Saison wird verlost. Highlight ist dann die Autogrammstunde mit dem gesamten Meister-Kader.

Auf geht’s: Wer so hart gearbeitet hat wie die Eisbären, der soll auch richtig wild feiern.

Lesen Sie hier mehr über die Eisbären >>