Wahlplakate sieht man noch überall in der Stadt. Doch wo haben die Parteien ihre Hochburgen? dpa

Im Westen dominiert die CDU, in der lebendigen Mitte der Stadt dominieren die Grünen, der SPD und der Linken gehört traditionell der Osten. Auf den ersten Blick scheinen die Hochburgen der Parteien bei der Abgeordnetenhauswahl gut aufgeteilt.

Doch es gibt Ausreißer, wie in den Wahlkreisen 1 und 3 in Marzahn-Hellersdorf. Bereits vor fünf Jahren fielen diese Ortsteile am östlichen Stadtrand, in der einst die Linke dominierte, in die Hände der AfD.

In den Siedlungsgebieten können offenbar die Linken mit Sozial- und Mietenthemen nicht mehr erfolgreich punkten. Mit deutlich über 20 Prozent stimmten dort die Wahlberechtigten für die AfD, ihre besten Ergebnisse in Berlin. Allerdings musste die AfD, die in den meisten Teilen der Stadt fast um die Hälfte der Stimmen verlor, auch in ihrer Hochburg große Verluste von über sieben Prozent hinnehmen, während dort SPD, Grüne und CDU an Stimmen gewannen.

Die Karte zeigt, wo die Parteien ihre Hochburgen in Berlin haben. dpa/Quelle: Landeswahlleiterin

Linke verlieren ihre Hochburgen im Osten Berlins

In Marzahn-Hellersdorf, Pankow und Lichtenberg hat die Linke einen großen Teil ihrer Stammwähler verloren –  überraschend an die CDU, die dort um die 30 Prozent der Stimmen holte. Die Linke konnte in Lichtenberg und Marzahn-Hellersdorf nur drei und in Marzahn-Hellersdorf nur einen Wahlkreis für sich sichern. Auch in Treptow-Köpenick, wo der Bundestagsabgeordnete Gregor Gysi gewann, weicht die Linke immer mehr der SPD.

Deutlich ist der Vormarsch der Grünen zu sehen. Neben Friedrichshain-Kreuzberg und Mitte bauen sie immer mehr ihre Hochburgen in Tempelhof-Schöneberg und in gutbürgerlichen Bezirken wie Charlottenburg-Wilmersdorf aus. Auch in Steglitz-Zehlendorf konnten sie einen Wahlkreis gewinnen.

Die SPD hat weiterhin ihre Hochburgen im Südosten Berlins. In Neukölln und Treptow-Köpenick können sich die Sozialdemokraten auf ihre treuen Wähler verlassen. Themen wie die Durchsetzung des Mietendeckels oder mehr Rechte für Arbeitnehmer stoßen bei den Menschen dort besonders auf Zustimmung. Die CDU hat vor allem im gutbürgerlichen Südwesten eine feste Hochburg. Aber auch in den Siedlungsgebieten im Norden Pankows und in Reinickendorf konnten die Christdemokraten nach dieser Wahl ihre Macht gegenüber der SPD, der Linken und den Grünen behaupten.