Sieht nach Herbst und nicht nach Sommer aus: Droht uns nach den ungemütlichen kommenden Tagen ein Sommer voller Regen und Niedrig-Temperaturen? imago images/Andreas Gora

„Die Hitze ist verschwunden über Deutschland. Aber heute und auch morgen gibt es noch einzelne heftige Gewitter und Unwetter. Und dann kommt das Wochenende und nach dem europäischen Wettermodell rechnet man sogar mit einem Kälte-Ei“, erklärt Wetter-Experte Dominik Jung. „Und das ausgerechnet zum Siebenschläfertag.“

Der ist am Sonntag. „Das Wetter am Siebenschläfertag noch sieben Wochen bleiben mag“, sagt eine bekannte Bauernregel. Oder auch: „Ist der Siebenschläfer nass, regnet’s ohne Unterlass.“ Soweit die sprichwörtliche Befürchtung. Droht uns jetzt also ein kalter, ungemütlicher Sommer? Hat das Hitze-Schwitze-Wetter in den letzten Tagen seine Körner verballert?

„Es bleibt wettertechnisch holperig“, mahnt der Meteorologe von wetter.net. Am heutigen Dienstag strömen aus Nordwesten kältere Luftmassen nach Europa. Nur im Osten wird es noch einmal angenehm warm – um die 25 Grad Celsius werden in Berlin und Brandenburg erwartet. Aber es gibt auch Schauer.

Wetter in Berlin und Brandenburg wird am Siebenschläfertag kühl

Die Nacht zum Mittwoch wird hingegen regelrecht frisch. 9 bis 16 Grad Celsius erwartet der Meteorologe. „Am Nachmittag brodelt es schon wieder los. Zum Teil gibt es schon wieder kräftige Gewitter. Der Osten dürfte aber mit einzelnen Schauern davonkommen“, so der Experte, der für die Hauptstadtregion aber immerhin 27 Grad Celsius vorhersagt.

Ab Donnerstag wird es wieder freundlicher. Doch weniger Regen bedeutet leider auch weniger Temperatur – zumindest in diesem Fall. Rund 22 Grad Celsius sind drin. „Das Thema Gewitter sollte dann aber endgültig durch sein“, meint Dominik Jung.

Nach dem amerikanischen Wettermodell ist das Wochenende dann aber zu kalt für die Jahreszeit. „Für den Siebenschläfertag ist genau über Deutschland ein Kälte-Ei angesagt. Das würde nur 14 bis 16 Grad Celsius bringen – und das ausgerechnet am Siebenschläfertag“, erklärt der Wetter-Fachmann. „Dazu auch immer wieder Regen.“

Experte über Wetter in Berlin und Brandenburg: Siebenschläfertag ist nicht so entscheidend

Dann gibt er aber doch Entwarnung. Von der Bauernregel hält Dominik Jung nicht viel. „Zum Glück entscheidet der Siebenschläfertag eben nicht über den ganzen Sommer 2021. Denn dem Sommer ist dieser einzelne Tag völlig egal.“ Heiß also: Noch mal durchamten, am Wochenende frische Luft schnappen und sich dann genüsslich auf die heißen Sommerferien freuen, die uns im Juli hoffentlich erwarten.