Das Hoch „Utz“ beschert die erste Hitzewelle des Jahres. Foto: dpa/Paul Zinken

Das Hoch „Utz“ beschere „die erste Hitzewelle des Jahres“, teilte der Deutsche Wetterdienst (DWD) mit. Zunehmend sommerlich und heiß sollen die kommenden Tage in Berlin und Brandenburg werden. Der Dienstag wird heiter, teils wolkig - mit Niederschlag rechnen die Meteorologen nicht. Die Maximalwerte liegen zwischen 22 und 25 Grad.

Auch am Mittwoch ist den Prognosen der Wetterexperten zufolge kein Regen in Sicht. Es soll überwiegend heiter werden, nur am Nachmittag können Quellwolken aufziehen. Es erwärmt sich auf 28 Grad. Der DWD erwartet für den Donnerstag kaum eine Veränderung der Wetterlage - die Temperaturen sollen dann weiter ansteigen.