Der Weihnachtsbaum, der vor dem Brandenburger Tor auf dem Pariser Platz aufgestellt wird, kommt am Montagnachmittag mit einem Schwertransport aus Thüringen. Foto: dpa/Christophe Gateau

Die Weihnachtstanne am Brandenburger Tor ist am Montagnachmittag in Berlin eingetroffen. Ein Schwertransporter brachte den rund 3,5 Tonnen schweren und etwa 15 Meter hohen Baum von Breitenworbis in Thüringen bis zum Pariser Platz in der Hauptstadt. Am Abend sollte nach Angaben des Transportunternehmens der Aufbau der etwa 45 Jahre alten Coloradotanne beginnen. Geschmückt werden soll die Tanne in den kommenden Tagen.

Thüringen liefert seit 2015 den Weihnachtsbaum für das Brandenburger Tor. Der nach Angaben der Thüringer Landesforstanstalt gut gewachsene Nadelbaum wurde am Samstag auf einem Privatgrundstück gefällt.

Lesen Sie auch: Weihnachtsmärkte am Alex, Potsdamer Platz und am Rathaus abgesagt>>>

Wegen der Corona-Pandemie fallen in diesem Jahr viele Weihnachtsmärkte in Berlin aus. Die Betreiber des Marktes am Breitscheidplatz hielten am Montag weiterhin an ihrem Markt fest. Die Tanne des Marktes wurde am 13. November aufgestellt. Der Mammutbaum hat eine Höhe von 18 Metern. Am Abend sollte zudem die Weihnachtsbeleuchtung auf dem Kurfürstendamm eröffnet werden. Nach Angaben der Veranstalter wird die 4,5 Kilometer lange Strecke von 140 000 LED-Lichtern erleuchtet. Rund 140 Kilometer Lichterketten würden eingesetzt.