Ein goldener Tag geht über der Rummelsburger Buch in Berlin vorbei. Foto:  Berliner Kurier/Domescu Möller

Der Donnerstag hat mit viel Nebel und Temperaturen um die 10 Grad begonnen. Das Thermometer klettert im Laufe des Tages auf 15 bis 19 Grad. Es bleibt aber bedeckt.

Am Freitag gibt es in der Hauptstadt noch viele Wolken und stellenweise Regen. Erst zum Nachmittag und frühen Abend lockert es auf, wie die Meteorologen vom Deutschen Wetterdienst auf ihrer Homepage mitteilen. Die Höchstwerte liegen bei 18 Grad.

Mehr aktuelle Nachrichten aus dem Ressort Panorama finden Sie hier >>

Am Sonnabend, zum Tag der Deutschen Einheit, kommt dann endlich der goldene Oktober nach Berlin. Es wird richtig sonnig und warm. Die Wetterexperten sagen für den Feiertag zwischen 19 und 23 Grad vorher. Einige Wolken können am Himmel zu sehen sein. Regen wird allerdings nicht erwartet. Die Berliner können also den Einheitstag sorglos im Freien genießen und Ausflüge planen.

Zu Beginn des Sonntags kann es dann im Osten Brandenburgs mancherorts noch bewölkt sein und etwas regnen. Die Wolken verschwinden aber im Laufe des des Tages Dies lässt aber zügig nach und es wird bei Höchsttemperaturen von 17 bis 21 Grad heiter.