Foto: Ute Grabowsky imago images (Symbolbild)

Die Zahl der Corona-Todesfälle binnen eines Tages hat in Berlin einen neuen Höchststand erreicht: Wie aus dem Lagebericht der Senatsgesundheitsverwaltung vom Dienstag hervorgeht, wurden innerhalb der vergangenen 24 Stunden 36 neue Todesfälle im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gezählt. Die Gesamtzahl der Corona-Toten seit Beginn der Pandemie in der Hauptstadt steigt damit auf 492.

Alle Updates und Infos zu Covid-19 im Corona-Newsblog >>>

Am Dienstag wurden 1615 Neuinfektionen mit dem Coronavirus gemeldet. Die Gesamtzahl der Infizierten steigt damit auf 58.924, wobei 37.097 Menschen inzwischen als genesen gelten – 1134 mehr als noch am Vortag. Berlin verzeichnet damit derzeit 21.335 aktive Corona-Fälle.

Die meisten Neuinfektionen wurden im Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg gemeldet (268), gefolgt von Neukölln (195) und Mitte (181). Die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner und Woche liegt derzeit für ganz Berlin bei 223,4. Die Corona-Ampel für diese sogenannte Sieben-Tage-Inzidenz steht weiter auf Rot.

1078 Menschen mit einer Covid-19-Erkrankung werden momentan in den Berliner Kliniken behandelt, davon werden 295 intensivmedizinisch betreut. 226 Menschen müssen beatmet werden. Die Intensivbetten-Auslastung in Berlin nimmt weiter zu: Sie beträgt momentan 24,2 Prozent. Die entsprechende Corona-Ampel steht noch auf Gelb, aber ab einem Wert von 25 springt sie auf Rot.