Die Straßenbahn und der Pfosten haben das Taxi regelrecht zerrissen. Foto: Morris Pudwell

Ein Taxi ist bei einer Kollision mit einer Berliner Straßenbahn gegen einen Pfosten gedrückt und in zwei Hälften zerteilt worden. Bei dem Unfall auf der Wuhletalstraße in Marzahn wurde am Mittwochabend gegen 21.30 Uhr ein Mensch verletzt. Dabei handelt es sich offenbar um den Taxifahrer. Er musste in ein Krankenhaus gebracht werden, so die Polizei.

Lesen Sie auch: Mit Überwachungskamera gefilmt: Unfallopfer dreimal überrollt: alle Fahrer flüchteten

Genauere Behördenangaben zum Unfallhergang gab es am Donnerstag zunächst nicht. Auf Fotos ist zu erkennen, wie das Taxi zwischen der Tram und einem Masten eingeklemmt war. Das Fahrzeug war augenscheinlich auf Höhe der Hintertür gegen den Pfosten gedrückt, dabei regelrecht zerquetscht und zugleich zerteilt worden.

Das Taxi steht auf den Tramgleisen. Die Feuerwehr ist im Einsatz. Foto: Morris Pudwell

Nach Informationen des Berliner KURIER hatte der Taxifahrer womöglich eine rote Ampel missachtet und die querende Straßenbahn übersehen. Die Tram soll bei dem Zusammenstoß mit dem Auto entgleist sein.