36.000 Euro wert: Diese Geige verschwand in der Berliner S-Bahn.
36.000 Euro wert: Diese Geige verschwand in der Berliner S-Bahn. Bundespolizei

Von wegen, die 13 sei eine Unglückszahl. Genau 13 Tage nach Heiligabend kann sich eine Berliner Geigerin über ein verspätetes Weihnachtsgeschenk freuen. Bei einer S-Bahn-Fahrt einen Tag vor Heiligabend vergaß die 34-jährige Musikerin ihr 36.000 Euro teures Instrument im Zug. Jetzt hat die Bundespolizei die vermisste Geige wieder aufgespürt.

Lesen Sie auch: Kettensägen-Attacke in Lichtenberg: Frau (52) tot – Polizist (52) nach Angriff schwer verletzt, Not-OP!>>

Die Bundespolizei konnte das nach Angaben der Besitzerin 36.000 Euro teure Instrument jetzt sicherstellen. Die Musikerin hatte ihren Geigenkasten einen Tag vor Heiligabend in einer S-Bahn im Berliner Nordosten vergessen. Kein schönes Weihnachten für die 34-Jährige.

Lesen Sie auch: Die große Blitzer-Tabelle: Auf Berlins Straßen wird wenig geblitzt – und DIESE Städte lassen die Radarfallen glühen >>

Lesen Sie auch: Zwei Feuer in Neukölln und Kreuzberg: Feuerwehr rettet 19 Personen aus zwei Häusern >>

Die Suchmaßnahmen entwickelten sich zu einem wahren Krimi. Denn das Instrument und die zwei Bögen im Geigenkasten waren zuerst spurlos verschwunden, tauchten auch im Fundbüro nicht auf. Die Suche nach der superwertvollen Geige wurde deshalb ein Fall für die Bundespolizei, die für Straftaten in der S-Bahn zuständig ist.

Eine Putzkraft hat das wertvolle Instrument in seinem Schrank versteckt

Als Befragungen nicht weiterhalfen, griffen die Beamten auf Videoaufzeichnungen zurück. Und die brachten die Ermittler schließlich auf die Spur eines Tatverdächtigen. Die Putzkraft hatte die wertvolle Geige nach eigenen Angaben bei Reinigungsarbeiten in der S-Bahn gefunden und an sich genommen.

Lesen Sie auch: Historiker beschimpft den Rammstein-Sänger als Honk – wegen eines Zitats über Solidarität in der DDR>>

Der 38-jährige Mann führte die Polizisten schließlich zum Aufbewahrungsort an seiner Arbeitsstelle. Der Mann wurde nach Sicherstellung der Geige wieder auf freien Fuß gesetzt. Die Bundespolizei sprach von einer „überglücklichen Künstlerin“.