In Berlin und Brandenburg dürfen wir uns auf ein Warmes Wochenende mit viel Sonne freuen, erst am Montag wird es unbeständiger. Pleul/dpa

Meteorologe Jörg Kachelmann über das Wetter zu Pfingsten: „Deutschland wird über Pfingsten geteilt,“ sagt der Wetterfrosch.

Ein schön langes Wochenende steht an, aber wie wird das Wetter? Je weiter nördlich desto besser wird das Wetter. Auch der OSten bekommt jede Menge Sonne ab, In Berlin und Brandenburg werden mit dem Samstag und Sonntag zwei Sonnentage mit warmen Temperaturen erwartet.

Im Norden und Osten Sonne, im Süden Schauer

In anderen Teilen Deutschlands sieht es nicht ganz so rosig aus. Vor allem Richtung Süden und Südwesten sind häufiger Schauer und Gewitter, vor allem am Sonntag örtlich auch Unwetter zu erwarten. Erst am Pfingstmontag wird es auch im Norden wechselhafter.

Lesen Sie auch: Ein Taschenrechner für 600 Mark der DDR und vier Mark fünfzig für den Eisbecher „Krim“ – was der Osten wirklich kostete>>

Der sonnige Auftakt im Norden liegt laut Kachelmann an trockener Luft mit einstelligen Taupunkten, je weiter südlich man kommt, desto schwüler wird es.  Ab  einem Taupunkt von  16 Grad fühle sich das Wetter unangenehm an.

Der Dienstag in Berlin ist zu Beginn der neuen Arbeitswoche regnerisch und windig. Perfektes Timing also.

Droht eine neue Hitzewelle Mitte Juni

Ab Mitte der nächsten Woche nehmen wir dann temperaturtechnisch wieder Anlauf für ein warmes, sonniges Wochenende im Juni. Die Tage werden noch ein paar Wochen länger nutzen Sie die lauen hellen Abende, bevor am 21. Juni die Mittsommer-Sonnenwende die Tage bis Weihnachten wieder kürzer werden lässt.

Lesen Sie auch: Rammstein spielt am Wochenende im Olympiastadion in Berlin – und es gibt wieder Tickets! So kommen Sie an die begehrten Karten>>

Für Mitte Juni berechnet das amerikanische Wettermodell GFS für Mitteleuropa wieder eine Hitzewelle mit Temperaturen deutlich über 30 Grad.  Wann im Juni die Hitzewelle Deutschland treffen könnte und wie hoch die Wahrscheinlichkeit dafür ist, ist aber derzeit noch unklar. Bisher herrschen nur in Südeuropa ungewöhnlich hohe Temperaturen. Wenn diese Heißluft aber  zu uns nach Deutschland käme, müssten wir die Ventilatoren herausholen. In jedem Fall soll die Hitze von Schauern und Gewittern begleitet werden, was auf Unwetterpotential Mitte Juni hindeutet.