Jannik Schümann.   Foto: Britta Pedersen/dpa

Viel Zuspruch erreicht den Berliner Schauspieler Jannik Schümann derzeit in den Sozialen Medien. Hintergrund  ist ein Foto, das er von sich selbst und einem jungen Mann auf seinem Instagram-Account gepostet hat. Die beiden liegen sich in den Armen,  Schümann lächelt in die Kamera, während der Mann ihn gefühlvoll auf die Stirn küsst. 

Als Kommentar belässt es Schümann bei einem kleinen Zeichen - ein winziges Herz steht zu dem Bild. Damit ist aber wohl genug gesagt. Schümann ist verliebt und will das aller Welt zeigen. Zum ersten Mal macht er seine Liebe zu einem Mann öffentlich. Dazu bekommt er viele Glückwünsche.  Unter anderen von Anna Maria Mühe, Steven Gätjen, Jasna Fritzi Bauer, Natalia Wörner und Kostja Ullmann.

Bei Schümanns Partner handelt es sich – wie als erstes die Bild-Zeitung berichtete – um Yogatrainer Felix Kruck. Der Berliner teilte das Foto ebenfalls auf seinem Instagram-Account.

Dass deutsche Stars sich outen, ist immer noch eine Seltenheit. Offenbar befürchten viele noch immer Nachteile, wenn sie sich offen zu ihrer Homosexualität bekennen. 

Schümann wird im Februar in der Netflix-Science-Fiction-Serie „Tribes of Europe“ zu sehen sein. Gerade abgedreht hat er die ZDF-Thrillerserie „Westwall“. Die Corona-Pause hat er bestmöglich genutzt: „Ich habe das wahnsinnig genossen, einfach mal runter zu kommen und mir viele Gedanken über das Wesentliche gemacht, über mein Leben und darüber, was ich will.“

Ein Ergebnis davon haben wir wohl gerade gesehen.