Der Berliner Rapper Capital Bra Foto: imago images/Jan Huebner

Klar! Musik ist und bleibt das Hauptstandbein des Berliner Rappers Capital Bra. Doch offenbar hat er auch gefallen an der Lebensmittel-Industrie gefunden. Nach seiner „Gangsterella“-Pizza, die der 26-Jährige zu Jahresbeginn auf den Markt gebracht, erscheint 2021 auch noch sein eigener Eistee.

Capital Bra weil gerade mit Freunden auf Bali. Von dort schickte er eine Insta-Story an seine Fans, die das neue Getränk ankündigten. „Bratee“ soll das neue Produkt heißen. Eine Kofferwort aus Bra und eben Tee. Dazu hielt der Rapper eine Packung in die Kamera. Sie war in Grün und Rot gehalten. Darauf war eine Wassermelone abgebildet. „Der ist übertrieben lecker“, versicherte der Berliner seinen Fans. „Wir haben lange dran gesessen und lange dran gearbeitet.“

Lesen Sie auch: „Du sitzt dann da wie ein vercrackter Junkie: Capital Bra und die Drogen-Beichte >>

2021 soll der Drink in die Läden kommen. Und wie Capital Bra verriet, arbeitet er mit den ganz großen zusammen. In der Insta-Stroy bedankte er sich bei Edeka, Rewe und Kaufland, für das Vertrauen. Sechs Millionen Päckchen habe er schon verkauft. Gegenüber dem Portal Watson bestätigte Kaufland bereits, dass der „Bratee“ ab Februar in ihren Regalen stehen wird.

Dass dieser Eistee Erfolg haben wird, ist bei der riesigen Fanbase von Capital Bra so gut wie sicher. Allein auf Instagram hat er mehr als vier Millionen Follower. Die wirklich wichtige Frage lautet daher: Was bringt der Bratan als nächstes auf den Markt?