Rammstein-Keyboarder Christian Flake Lorenz beim Konzert von Rammstein in Stuttgart.
Rammstein-Keyboarder Christian Flake Lorenz beim Konzert von Rammstein in Stuttgart. Rammstein/Carsten Göke

Er ist der Keyboarder von Rammstein, haut bei den Konzerten der Band auf der Bühne in die Tasten – und lässt sich ganz nebenbei von Frontmann Till Lindemann in einem Kessel brutzeln: Christian „Flake“ Lorenz. Doch der Berliner kann nicht nur Härte! In seiner Audio-Show „Des Tastenfickers Podcast“ bei radioeins entführt er die Hörer einmal im Monat in musikalische Welten zu einem bestimmten Thema. In der aktuellen Episode geht es um das Thema „Sterne“ – und dabei gibt’s auch einen kleinen Seitenhieb auf DJ Ötzi!

Jetzt auch lesen: Makabere Auszeichnung für Rammstein: DIESEN Preis gibt es jetzt für Till Lindemann und Co. – völlig unerwartet! >>

Der Podcast ist besonders bei Fans von Rammstein beliebt: In der Show, die in diesem Fall wieder knapp zwei Stunden geht, spielt der Keyboarder der Band Songs zu einem bestimmten Thema, teilt zwischendurch seine Gedanken mit den Hörern. Das Thema der aktuellen Folge lautet „Sterne“ – es klingt erst einmal kryptisch, doch Flake fällt dazu – wie immer – reichlich ein.

Jetzt lesen: Absolut krass! Rammstein-Tour in vielen Städten ausverkauft – aber HIER sehen Sie die komplette Show kostenlos >>

Rammstein: Keyboarder Flake verpasst DJ Ötzi einen Seitenhieb

Unter anderem ein kleiner Seitenhieb auf einen Musiker-Kollegen aus der Schlager-Branche. Mittendrin in der Sendung kündigt Flake den nächsten Song an. „Wir machen erstmal was erfrischendes: Jetzt kommt DJ Ötzi – Ein Stern, der deinen Namen trägt …“

Lesen Sie auch: Dschungelcamp: Achtung Promis, jetzt wird bei IBES rausgewählt – DIESER Star muss besonders zittern >>

Sänger Gerhard Friedle, bekannt als DJ Ötzi, feiert bei der Weißwurstparty im Stanglwirt.
Sänger Gerhard Friedle, bekannt als DJ Ötzi, feiert bei der Weißwurstparty im Stanglwirt. dpa/Felix Hörhager

Doch die Freude der Schlager-Fans währt nicht lange. „… hätte ich fast gesagt“, setzt der Rammstein-Keyboarder seine Ankündigung fort. „Denn sowas spiele ich natürlich nicht.“ Er habe im Fernsehen gesehen, dass der Schlager-Star beim Geburtstag der Geissens auftrat. „Er hat dann auch ein paar Worte gesagt. Und das war so ernüchternd, dass ich gedacht habe: Manche Sachen gehören einfach nicht ins Radio.“

Jetzt auch lesen: Till Lindemann: Überraschung für die Fans! Neuer Song noch vor der Tour von Rammstein– DAS steckt dahinter >>

Autsch, das tat weh! Tatsächlich ist DJ Ötzis Auftritt bei den Geissens schon etwas her – 2013 trat der Musiker aus Österreich beim Geburtstag von Tochter Davina auf, gab dort seinen Hit „Ein Stern, der deinen Namen trägt“ zum Besten. Offenbar nicht ganz Flakes Geschmack …

Rammstein-Keyboarder: Im Podcast philosophiert Flake über Rockstars

Da philosophiert er lieber über Stars – der Star sein ein Star, weil er Strahlkraft hat – „und weil er unverrückbar dasteht“, erklärt er. „Die Stones sind immer da – Sonne, Mond und Stones. Wer einmal da ist, ist da und geht nicht wieder weg. Man kann ja die Vergangenheit nicht auslöschen.“ Vielleicht könne man 200 Jahre warten, dann seien die Stones möglicherweise nicht mehr so bekannt. „Aber immer noch da, am Himmel der Rockstars.“

Rammstein-Fans jubeln beim Konzert der Band im Berliner Olympiastadion.
Rammstein-Fans jubeln beim Konzert der Band im Berliner Olympiastadion. dpa/Rammstein/Jens Koch

Richtige Rockstars, erzählt er später, gebe es heute aber nicht mehr. Nur in den 70er- und 80er-Jahren sei ihre Zeit gewesen, danach habe es keinen richtigen Rock mehr gegeben. „Und das wird auch nie mehr wiederkommen, weil jedes Ding hat seine Zeit.“ Es gebe auch keinen Mozart mehr und kein Dixieland.

Jetzt auch lesen: Preis-Irrsinn bei Madonna! Die Queen of Pop kommt nach Berlin – aber die Ticket-Preise sind HEFTIG >>

Er sehe noch die Hotelzimmer, die nackten Frauen, die aus dem Fenster fliegenden Fernseher. „Ich sehe sinnlos betrunkene Menschen mit hässlichen Klamotten, ich sehe sehr einsame Menschen, die nachts irgendwo liegen und vor Einsamkeit sich besaufen und Drogen nehmen und am besten dann eigentlich auch früh sterben. Ein richtiger Rockstar kann nicht alt werden, denn dann ist er kein Rockstar mehr, dann wird er eine Legende.“

Jetzt auch lesen: Wahnsinn bei Bares für Rares: Hammer-Summe für EINEN Lego-Stein! DARUM ist das Klötzchen so wertvoll >>

Viele Fans würden Rammstein sicherlich zu den großen Rockstars der Gegenwart zählen – und hoffen, dass die Band noch lange auf der Bühne steht. Gerüchte über die „Rocker-Rente“ hatte es immer wieder gegeben, nicht zuletzt angefacht durch das neue Album „Zeit“, das sich zu großen Teilen um das Thema Vergänglichkeit dreht. Doch sowohl Flake selbst als auch Gitarrist Paul Landers dementierten die Gerüchte eines Band-Endes bei verschiedenen Anlässen.