Foto: Twitter, "Wo ist unser Denkmal"

Unbekannte haben in der Nacht zu Samstag eine Gedenkstele auf den Kreuzberger Oranienplatz aufgestellt. Mit dem Mahnmal wollen sie an die „Opfer von Rassismus und Polizeigewalt“ erinnern. Sie steht es auf einer Metalltafel eingraviert, die sich am Fuß der Stele angebracht wurde. Wie die Berliner Polizei bestätigt, hielt die Initiative „Schwarze Menschen in Deutschland“ von 11 bis 16 Uhr eine Kundgebung auf dem Oranienplatz ab

Passanten haben bereits vor der etwa 50 Zentimeter langen Stele Blumen niedergelegt. Wer genau hinter der Protestaktion steht, ist zur Stunde noch unklar. Auf Twitter jedenfalls findet die Aktion unter dem Hashtag #WoIstUnserDenkmal eine breite Zustimmung.

Die Tweets beziehen sich auf die rassistischen Attacken in Hanau, Klewe und Berlin.