Die Feuerwehr löscht die Flammen, die vor allem aus einem Renault schlagen, der an der Sonnenallee abgestellt ist. Morris Pudwell

Feuerwehreinsatz in Neukölln! In der Nacht zu Sonntag wurden die Rettungskräfte gegen 3.15 Uhr zur Sonnenallee gerufen. Dort hatte ein Passant gemeldet, dass ein auf dem Mittelstreifen der Straße geparktes Auto in Flammen stand. Es sollte nicht das einzige Fahrzeug bleiben, dass durch dieses Feuer zu Schaden kommen sollte.

Denn als die Feuerwehr am Brandort eintraf, waren die Flammen bereits von dem parkenden Renault auf weitere Autos übergetreten. Die Einsatzkräfte konnten das Feuer zwar löschen, den Renault konnten sie aber nicht retten. Er brach komplett aus. Ein Nissan und ein VW-Transporter, auf die das Feuer übergetreten war, wurden stark beschädigt. Ein weiterer Nissan zudem leicht. Verletzt wurde durch den Autobrand jedoch glücklicherweise niemand.

Während der Löscharbeiten war die Sonnenallee zwischen Fuldastraße und Schönstedtstraße in beide Fahrtrichtungen gesperrt. Nach ersten Ermittlung vermuten Polizei und Feuerwehr Brandstiftung als Ursache des Feuers. Ein Brandkommissariat des Landeskriminalamts hat die Ermittlungen übernommen.