Bergungsarbeiten mit Auftriebskörpern. Pudwell

In Berlin ist ein 40-Jähriger aus unbekannten Gründen mit seinem Auto in einen Kanal gefahren. Der Mann sei im Stadtteil Siemensstadt mit seinem Fahrzeug von der Straße abgekommen, habe einen Metallzaun durchbrochen, sei einen Abhang hinunter gefahren und schließlich im Hohenzollernkanal gelandet, teilte die Berliner Polizei am Samstag mit.

Ein Kran hievte das Unfallfahrzeug an Land. Pudwell

Der 40-Jährige und sein 25-jähriger Beifahrer konnten sich den Angaben zufolge bei dem Vorfall am Freitag selbst aus dem Wagen befreien. Beide wurden leicht verletzt und kamen zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus.

Der Schiffsverkehr auf dem Hohenzollernkanal musste laut Polizei wegen der Bergung des Fahrzeugs mehrere Stunden lang gesperrt werden. Die Verkehrspolizei ermittelt zur Unfallursache.