Radio- und Podcast-Moderator Nick Sawatzki
Radio- und Podcast-Moderator Nick Sawatzki Nick Sawatzki

Die Hörerschaft des Berliner Senders 94,3 rs2 ist aufgewühlt: Die Nachricht von der Suspendierung der langjährigen Moderatorin Gerlinde Jänicke spaltet die Gemüter. Für Tausende Berliner gehört die Stimme der Morningshow-Frau zum morgendlichen Kaffee dazu, auch wenn die Morgensendung seit längerem vom Kollegen Big Moe ko-moderiert wurde. Inzwischen führt Big Moe alleine durch die Sendung, Gerlinde Jänicke ist überhaupt nicht mehr im Moderatoren-Team auf der Homepage des Senders aufgeführt.

Eine öffentliche Erklärung des Senders zu den Vorgängen gibt es bislang nicht. Vielmehr heißt es, Jänicke pausiere momentan. Man befinde sich „mit ihr in Verhandlungen, die im Januar fortgesetzt werden“. Dass Jänicke im Januar wieder am rs2-Mikrofon sitzen wird, daran glaubt in Berlin inzwischen niemand mehr, vielmehr soll ihr Nachfolger bereits feststehen. Richtig gelesen: Ein Mann soll Berlins wohl bekanntester Radiostimme nachfolgen.

Auch Gerlinde Jänickes Ko-Moderator Big Moe soll Morningshow nicht mehr moderieren

Die Entscheidung soll wohl in der Programm-Direktion des Senders gefallen sein, die sich angesichts mauer Hörerquoten unter Entscheidungszwang sah. Seit Anfang November leitet diese Jens Küffner, der als erfolgsorientierter Radiomacher gilt. Der B.Z. zufolge hat 94,3 rs2 eine umfangreiche Umbesetzung geplant. Demnach wird auch Jänickes Ko-Moderator Big Moe nicht mehr in der Morningshow zu hören sein, stattdessen aber eine eigene Nachmittagssendung bekommen.

Jänickes Nachfolger soll demnach eine weitere bekannte Berliner Radio-Stimme werden, Nick Sawatzki (49) von BB Radio. Bis Mitte vergangen Jahres saß er noch bei Radio Energy am Mikrofon. Insider kennen Sawatzki auch als Hertha-Anhänger, Mitmacher des Fan-Podcasts „nur.nach.hause“. Eine offizielle Bestätigung steht noch aus, allerdings hatte sich Sawatzki auf seinem Instagram-Account bereits von seinen Hörern und Kollegen bei BB Radio verabschiedet. „Wir hören uns im neuen Jahr wieder“, heißt es dort vielsagend.

Auf Anfrage des Berliner KURIERs wollte Sawatzki die Meldung augenzwinkernd weder dementieren noch bestätigen. Der Radio-Mann soll dem Bericht zufolge eine neue Ko-Moderatorin bekommen: Die 26-jährige Debbie von Radio Teddy, die ihrem Steckbrief zufolge auf „rockige Mittanzmusik“ steht und ihren angeblichen Traumjob Otterbabypflegerin bislang verfehlt hat.