Schneefälle und überfrierende Nässe sorgen am Donnerstagmorgen für Glättegefahr, wie hier in Berlin-Tempelhof. imago

Der Winter ist über Nacht wieder zurück in der Region: Schneefälle haben am Donnerstagmorgen in Teilen Brandenburgs und Mecklenburg-Vorpommerns innerhalb weniger Stunden zu mehreren Verkehrsunfällen gekommen. Besonders oft habe es im südlichen Teil des Kreis Barnim sowie im Kreis Oder-Spree gekracht, teilte die Polizei mit. Dabei sei es zumeist bei Blechschäden geblieben. Bei Unfällen in Zepernick (Kreis Barnim), Steinhöfel (Oder-Spree) und auf der B112 nahe Frankfurt/Oder wurden drei Menschen leicht verletzt. In der Regel seien bei den Unfällen die Fahrzeuge von der Fahrbahn abgekommen, hieß es.

Bei 13 weiteren Unfälle innerhalb nur einer Stunde in den Kreisen Ostprignitz-Ruppin, Prignitz und Oberhavel wurden laut der Polizei keine Menschen verletzt.

Auf der B246 bei Brück (Potsdam-Mittelmark) wurde eine 83-jährige Mitfahrerin in einem Auto leicht verletzt, wie die PD West in Brandenburg an der Havel mitteilte. Insgesamt wurden in deren Bereich vier Unfälle wegen Straßenglätte gezählt.

Mehr Wetter und Klima-News gibt es hier >>>

Mecklenburg-Vorpommern: Glätte-Unfälle mit Verletzten, Laster auf A19 verunglückt: Autobahn nach Norden gesperrt

Bei Schneefall und Glätte sind in Mecklenburg-Vorpommern am Donnerstagmorgen einige Autofahrer ins Rutschen gekommen. Wie ein Polizeisprecher sagte, gab es bei mehreren Unfällen in Westmecklenburg mindestens drei Verletzte. So musste die Autobahn 19 bei Linstow (Landkreis Rostock) in Fahrtrichtung Rostock gesperrt werden, weil ein Lastwagen ins Schleudern kam und dessen Anhänger umkippte. Das Gespann versperrte die gesamte Fahrbahn nach Norden. Ob es dabei Verletzte gab, war zunächst nicht klar.

Bei Groß Laasch (Ludwigslust-Parchim) wurden zwei Menschen verletzt, als ein Autofahrer anhielt und einen auf die Straße gefallenen Baum beseitigen wollte. Er wurde von einem Auto erfasst, dessen Fahrer sich bei dem Unfall ebenfalls verletzte. In Schwerin kollidierten auf der Bundesstraße 321 im Stadtteil Neu-Pampow zwei Autos. Dabei wurde ein Insasse verletzt.

Am Morgen gab es im ganzen Land vereinzelt Schneeschauer. Die Flocken bildeten einen rutschigen Belag auf dem gefrorenen Boden. Bei Demmin rutschte auch ein Winterdienstfahrzeug vorübergehend von der Straße.