Die Polizei zog am Freitagabend einen Autofahrer mit mehr als vier Promille aus dem Verkehr. imago

Weil er in Schlangenlinien fuhr,  hat am Freitagabend ein Betrunkener am Steuer eines Firmenwagens die Polizei auf sich aufmerksam gemacht. Als die Beamten ihn schließlich stoppten, ergab eine Atemalkoholmessung einen Wert von mehr als vier Promille. Der Mitarbeiter eines privaten Sicherheitsunternehmens war in Lankwitz in Richtung Lichterfelde-Ost (Steglitz-Zehlendorf) unterwegs.

Fast hätte der Betrunkene das Polizeiauto gerammt

Die Polizisten verfolgten das Fahrzeug und forderten den Mann über Lautsprecher auf anzuhalten. Als sie sich mit ihrem Fahrzeug neben das des Trunkenbolds setzten, scherte der 52-Jährige plötzlich nach rechts aus und zwang die Beamten zur Vollbremsung.

Lesen Sie auch: Betrunkener Raser führt ganzes Waffenarsenal mit sich >>

Als der Mann schließlich stoppte, stellte die Polizei die Fahrzeugschlüssel sicher und nahm den Mann zur Blutentnahme in Gewahrsam. Er muss sich wegen Verkehrsgefährdung aufgrund von Trunkenheit verantworten.