Der Mauerpark in Berlin (Archivbild). Foto: imago images/Christian Thiel

Zwei Männer haben sich in Prenzlauer Berg als Polizisten ausgegeben und von zwei weiteren Männern ein Bußgeld in Höhe von 1000 Euro gefordert. Das betrügerische Duo begründete seine Forderung mit einem beobachteten Verstoß gegen die Infektionsschutzverordnung, wie die Polizei am Sonnabend mitteilte.

Die beiden als Opfer ausgewählten Männer (31 und 33 Jahre alt) hatten im Berliner Mauerpark Musik gehört. Einer der vermeintlichen Polizisten durchsuchte den 33-Jährigen. Die mutmaßlichen Betrüger flüchteten ohne Beute, denn die beiden Männer durchschauten den Schwindel.

Lesen Sie auch: Raubtaten in Kreuzberg: Überfälle als falsche Polizisten: Eine Frau und zwei Männer vor Gericht

Polizisten nahmen wenig später einen 20-jährigen und einen 25-jährigen Tatverdächtigen fest. Gegen sie wird nun wegen Betrugs ermittelt.