Eine Straßenbahn der Linie 8 erfasste den Fußgänger in Marzahn. Foto: Sabine Gudath

Ein 25-jähriger Fußgänger ist am Donnerstagmorgen in Marzahn  von einer Straßenbahn angefahren und  schwer verletzt worden. Nach den bisherigen Erkenntnissen der Polizei fuhr der Straßenbahnfahrer mit der Bahn der Linie M8 auf der Allee der Kosmonauten in Richtung Hauptbahnhof.  

Als er gegen 7.40 Uhr in den Haltestellenbereich Alt-Marzahn einfuhr, soll der 25-jährige Fußgänger plötzlich von rechts in das Gleisbett getreten sein. Trotz einer eingeleiteten Notbremsung kam es zum Zusammenprall. Der 25-Jährige erlitt dabei schwere Verletzungen am Rumpf und wurde durch Rettungskräfte in ein Krankenhaus gebracht. Dort wurde er stationär aufgenommen und wird intensivmedizinisch behandelt.  

Lebensgefahr soll für ihn nicht bestehen. Der Tramverkehr war während der Rettungsmaßnahmen und der Unfallaufnahme für etwa eine Stunde unterbrochen.  Die Polizei geht derzeit von einem Unfall und nicht von einem Suizidversuch aus.