Die Polizei war in Kreuzberg im Einsatz. Foto: Morris Pudwell

Ein Mann ist am Sonnabendmorgen in Kreuzberg auf offener Straße niedergeschossen und verletzt worden. Täter sollen drei vermummte Personen gewesen sein, die anschließend mit einem Auto in unbekannte Richtung flohen. Der Vorfall ereignete sich an der Kreuzung Mittenwalder Straße/Fürbringerstraße.

Lesen Sie auch: Die Reviere in Berlin werden neu aufgeteilt: Unterwelt im Umbruch: Die Macht der Clans schwindet

Die Polizei fand das Auto später in einer Sackgasse der Brachvogelstraße. Die Täter sollen nach Angaben von Augenzeugen zu Fuß geflüchtet sein. Die Polizei stellte abgestellten Wagen sicher, die Täter sind den Angaben zufolge weiter auf der Flucht.

Die Polizei prüft, ob ein Streit zwischen Mitgliedern von arabischen Clans Hintergrund für die Tat war. Der Angeschossene wurde notoperiert und wird intensivmedizinisch behandelt, wie es weiter hieß.