Legendär bei den Fans: Die riesige Schaumkanone, die beim Rammstein-Dong Pussy zum Einsatz kommt.
Legendär bei den Fans: Die riesige Schaumkanone, die beim Rammstein-Dong Pussy zum Einsatz kommt. Rammstein/Paul Harries

Der Song ist einer der Superhits von Rammstein, kommt bei jedem Konzert auf die Bühne: „Pussy“. Ein Song, der schon bei der Veröffentlichung für einen Skandal sorgte – und der nun dafür bekannt ist, dass Sänger Till Lindemann auf der Bühne auf einer riesigen Penis-Schaumkanone reitet. So auch beim Konzert in Warschau – doch noch bevor der Rammstein-Frontmann seine Fans nass machte, rastete er auf der Bühne aus, zertrümmerte einen Mikrofonständer.

Lesen Sie auch: Zoff um Rammstein! Diese Grünen-Politikerin will das Silvester-Konzert der Rocker verbieten – DAS sind die Gründe >>

Ein Video auf Youtube zeigt die Szene: Während des Songs stehen die Mitglieder von Rammstein, abgesehen von Schlagzeuger Christoph Schneider, vorn auf der Bühne, performen das Lied. Till Lindemann singt in der Mitte ins Mikro – doch dann, nach dem zweiten Refrain, flippt er plötzlich aus. Er schnappt sich das Mikro, steckt es in den Hosenbund, greift sich den Mikrofonständer und schlägt immer wieder auf die Bühne ein.

Lesen Sie dazu jetzt auch: Sensation beim Konzert von Rammstein: Rocker kündigen neue Tour für 2023 an! In DIESEN Ländern werden sie spielen >>

Rammstein: Lindemann zertrümmert auf der Bühne einen Mikrofonständer

Ein Schlag nach dem anderen, nach und nach biegt sich der Mikrofonständer, knickt in der Mitte um. Dann setzt Lindemann noch einen drauf, tritt mit dem Fuß zu, zerstört das Teil damit vollkommen. Als der Mikrofonständer völlig verbogen und kaputt ist, fliegt er in eine Ecke der Bühne – und Lindemann besteigt die Schaumkanone. Was war da los? Unklar.

Lesen Sie auch: Horoskop für Mittwoch, den 20. Juli 2022: So wird Ihr Tag heute – laut Ihrem Sternzeichen >>

Videoaufnahmen von anderen Konzerten zeigen, dass die Zerstör-Aktion nicht zum Programm gehört: Bei der Show im Berliner Olympiastadion ist etwa zu sehen, dass Lindemann vor einem Mikrofonständer steht, der fest montiert scheint. Auch andere Shows aus anderen Städten zeigen die gleiche Ausstattung.

Jetzt lesen: Hype um Rammstein! Pornos, Dildos und Gewalt: Das waren die größten Skandale der Rocker – können Sie sich erinnern? >>

Es ist nicht das erste Konzert der Band, das für besondere Momente sorgt. In Klagenfurt kam es etwa zu einer Pyro-Panne rund um Paul Landers, Gitarrist von Rammstein. Beim Song „Du riechst do gut“ hätte an seinem Arm eine Reihe Pyro-Fontänen zünden sollen – doch die Technik versagte. Frontmann Till Lindemann nahm ihn daraufhin in den Arm, tröstete ihm.

Porno-Hit: Der Song „Pussy“ von Rammstein ist bei Fans Kult

Ob mit Mikrofonständer oder ohne: Die Fans dürften den Song „Pussy“ trotzdem genossen haben. Denn er ist Rammstein-Kult! Schon die Veröffentlichung sorgte vor Jahren für einen Skandal, weil das dazugehörige Video so explizit war, dass es nur auf Porno-Plattformen gezeigt werden konnte. Darin waren die Mitglieder der Band beim Geschlechtsverkehr zu sehen, die Szenen wurden angeblich mit Pornodarstellern und Körperdoubles gedreht.

Jetzt auch lesen: Neue Tour von Rammstein 2023: Steht die erste Konzert-Stadt bereits fest? Bericht: Erster Tour-Standort verraten! >>