Mit der Buchung eines Zeitfensters geht die Sicherheitskontrolle am BER schneller.
Mit der Buchung eines Zeitfensters geht die Sicherheitskontrolle am BER schneller. dpa/Soeren Stache

Die Herbstferien stehen an und am Berliner Flughafen BER droht die nächste Reisewelle: Rund 1,1 Millionen Fluggäste erwarten die Betreiber für die Herbstferien. Die Ferien beginnen diesen Freitag und dauern bis zum 6. November, wie Flughafenchefin Aletta von Massenbach am Mittwoch erinnerte.

Lesen Sie auch: Nun also doch! Berlin soll ab 29. Oktober eine Maskenpflicht in Innenräumen bekommen >>

Am BER könnte es daher wieder eng werden. Das tägliche Passagieraufkommen in der Ferienzeit liegt demnach zwischen 60.000 und 80.000 Fluggästen. Zwar sehe sich die Flughafengesellschaft für die hohe Nachfrage gut aufgestellt, betonte von Massenbach.

Doch Personalengpässe und der enge Luftraum blieben eine Herausforderung. „Die Personaldecke bei unseren Prozesspartnern ist ausreichend, aber insgesamt auch nicht sehr üppig“, betonte die Flughafenchefin. Kurzfristige Krankmeldungen könnten insbesondere zu Stoßzeiten die Abläufe erschweren.

Mit diesen Tricks geht es schneller durch die Sicherheitskontrolle am BER

Für ein reibungsloses Einchecken empfahl der operative Geschäftsführer des Flughafens, Thomas Hoff Anderson, den Fluggästen, sich Flughafen-App sowie die Programme der entsprechenden Fluggesellschaften runterzuladen.

Lesen Sie auch: Racial Profiling im Görlitzer Park? Anlasslose Kontrolle landet vor Gericht – und endet mit einem Freispruch! >>

Zudem verwies er auf die Möglichkeit der vorzeitigen Gepäckaufgabe sowie der Slotbuchung für die Sicherheitskontrolle. Der Service BER Runway, wie die Buchung des Zeitfensters heißt, ist online auf der Webseite des BER verfügbar. Dort müssen Flugreisende nur die Flugdaten, eine E-Mail-Adresse und die Gruppengröße angeben und können dann für den Flug ein Zeitfenster für die Sicherheitskontrolle buchen. Der Zugang zur Kontrolle für Vorausbuchende erfolgt dann separat.

Neben den Zeitfenstern empfehlen Flugexperten, bereits vor Ankunft am Band der Sicherheitskontrolle alle metallischen Gegenstände, wie beispielsweise Handys, Geldbörsen oder Gürtelschnallen separat zu halten und Laptops aus Rucksäcken und Taschen zu nehmen.