Für mindestens vier Monate werden Ex-Model Heidi Klum und ihr Mann Tom Kaulitz in die Hauptstadt kommen. Foto: Imago Images/John Palmer

Die Corona-Pandemie beschert der Hauptstadt eine prominente Einwohnerin. Für mindestens vier Monate wird Ex-Model Heidi Klum in die Hauptstadt kommen. Der Grund: Aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie wird die 16. Staffel von Germany’s Next Topmodel komplett in Europa statt in den USA produziert. Das teilte der Sender ProSieben mitteilte. „Von hier aus können wir schnell auf die aktuelle Lage reagieren“, sagte Senderchef Daniel Rosemann.

Die 47-Jährige Heidi Klum wird nach Angaben des Senders zu den Dreharbeiten, die im Herbst starten sollen, nach Europa reisen. Wie die Zeitung Gala in diesem Zusammenhang berichtet, wird Heidi Klum samt Familie zunächst in einem noblen Appartement im Soho House an der Mollstraße wohnen.

Lesen Sie auch: Deutsches Model wehrt sich: Heidi Klum: Ich war nie auf Epsteins Sex-Insel

Begleitet wird sie von ihrem Mann Tom Kaulitz und sowie ihren Kindern Leni (16), Henry (14), Johan (13) und Lou (11). Sie sollen in Berlin laut Gala eine internationale Schule besuchen. Wie die Gala weiter berichtet, soll das Soho House nur eine Übergangslösung sein. Angeblich habe Heidi Klum bereits eine Villa mit parkähnlichem Grundstück im Nobelbezirk Grunewald gekauft.