Rettungswagen fahren nicht mehr zu der Klinik (Symbolbild). Foto: imago images/Eibner

Wegen einer Häufung von Corona-Infizierten am Helios-Klinikum in Bad Saarow (Landkreis Oder-Spree) nimmt das Krankenhaus laut Brandenburger Gesundheitsministerium keine neuen Patienten mehr auf. Ein Sprecher sagte der Deutschen Presse-Agentur, Patienten dürften nicht in andere Kliniken verlegt werden, zudem gelte ein Besuchsverbot. Demnach sind bislang elf Mitarbeiter und neun Patienten positiv getestet worden.

Rettungswagen führen das Klinikum nicht mehr an und wichen auf andere Krankenhäuser in der Region aus. Diese seien auf die Aufnahme zusätzlicher Patienten vorbereitet, so der Ministeriumssprecher.

Die ersten Coronavirus-Fälle hatte das Krankenhaus dem Gesundheitsamt laut Ministerium bereits am vergangenen Dienstag gemeldet. Seitdem steht die Behörde dem Sprecher zufolge im engen Kontakt mit den Klinik-Verantwortlichen.