Das Brautpaar Aymila und Hasan eröffnen mit ihrem Tanz die fröhlich, wilde Hochzeitsfeier.
Das Brautpaar Aymila und Hasan eröffnen mit ihrem Tanz die fröhlich, wilde Hochzeitsfeier. Heise

Ich wache am 1. Weihnachtstag auf und frage mich: War dieses Märchen aus 1001 einer Nacht nur geträumt oder war ich wirklich am Heiligabend da? Ich schaue auf mein Handy. Die Beweise sind eindeutig: Fotos von einer wunderschönen, türkischen Feier. Nicht irgendeine Party, nein Aymila (24) und Hasan (27) feierten ihre Traumhochzeit. Ein Fest der Liebe auf Türkisch.

Lesen Sie auch: Das Jahreshoroskop! Geld, Liebe und mehr: So wird 2023 – laut Ihrem Sternzeichen >>

Lesen Sie auch: SO machen Sie Ihren alten Schokonikolaus ganz einfach zum leckeren Brotaufstrich

Die Vorgeschichte zu diesem ganz besonderen Heiligabend ist schnell erzählt. Ich wohne in Neukölln, also in dem Bezirk, wo die deutsch-türkische Nachbarschaft jeden Tag gelebt wird und Freundschaften entstehen. Vor drei Monaten kam Gürkan, der Besitzer des Spätis unserer Straße, auf mich zu und sagte voller Stolz: „Meine jüngste Tochter Aymila heiratet. Kommst du auch zur Hochzeitsfeier?“ Meine Frage: „Wann denn?“ Antwort: „Am 24. Dezember!“ Ich sagte nur: „Cool, Heiligabend habe ich sowieso nichts vor. Ich bin dabei. Danke für die Einladung.“

Lesen Sie auch: Immer noch Funkstille bei den Puhdys! „Der Verband ist ab, aber die Wunde nicht verheilt“, sagt Dieter Birr>>

Das Brautpaar eröffnet den Tanz, dann geht die wilde Party los

Ja, so wird getanzt. Deniz macht es allen vor. 
Ja, so wird getanzt. Deniz macht es allen vor.  Heise

Statt Weihnachtsbaum mal etwas ganz anderes machen und eine andere Tradition kennenlernen, wunderbar. Dit is Berlin!  Als ich den Festsaal in Tegel um 18 Uhr am Heiligabend betrete, traue ich meinen Augen kaum. Was für eine Bescherung: 900 fröhliche Menschen haben sich versammelt. Gürkan und seine Frau Yasmin begrüßen mich an der Eingangstür und führen mich danach zu einem der hundert Tische.

Ein paar Kinder haben schon ihren Spaß, toben und spielen auf der Tanzfläche, eine türkische Band spielt Folklore-Balladen mit der Baglama (eine orientalische Laute), während die Erwachsenen auf den großen Moment warten. Ja, wann kommt denn das Brautpaar?

Lesen Sie auch: Berliner Clan lässt es krachen, prompt rückt ein Einsatzkommando der Polizei an – aus DIESEM Grund>>

Lesen Sie auch: Star-Koch Alfons Schuhbeck (73) macht mit 195-Euro-Menü zu Silvester Schluss – dann droht der Knast>>

Die musikalischen Einheizer mit Dohola und Zurna. Es ist Zeit für den Hallay, den traditionellen Gruppentanz in Spiralform.  
Die musikalischen Einheizer mit Dohola und Zurna. Es ist Zeit für den Hallay, den traditionellen Gruppentanz in Spiralform.   Heise

Um 19 Uhr schreiten Aymila und Hasan eine Treppe, geschmückt mit weißen Rosen herunter. Sie gehen direkt aufs Parkett. Was für ein Tanz des Hochzeitspaares. Zuerst verliebt, eng umschlungen, im zarten Wiegeschritt für zehn Minuten. Dann stehen Gürkan und Yasmin auf, Papa und Mama eröffnen die Tanzfläche für alle. Es wird in nur einer Minute voller und voller.

Lesen Sie auch: Polizeipräsidentin schlägt Alarm: Mit Fäusten und mit Messern – immer mehr Berliner Kinder begehen Gewalttaten>>

Mit Dohola und Zurna in die rauschende Nacht

Und plötzlich wird es wild, der Paukenmann mit der Dohola und der Zurna-Bläser steigen von der Bühne ab, mitten in die tanzende Menge. Die Party-Explosion beginnt. Es ist Zeit für Hallay, dem orientalischen Gruppenrundtanz, der sich spiralförmig immer mehr verengt. Und mittendrin das Brautpaar. Aymila und Hasan genießen den Moment und lassen ihre Körper von den Paukenschlägen treiben. Ja, diese Hochzeitsnacht wird lang und länger. Es wird getanzt, gelacht, geschmaust und getrunken.

Die stolzen Eltern der Braut: Yasmin und Gürkan 
Die stolzen Eltern der Braut: Yasmin und Gürkan  Heise

Um Mitternacht machen die Musiker Pause, ein DJ legt Hip-Hop auf, die Party geht weiter. Tanzen ist einer jungen Frau nicht genug. Sie geht auf die Bühne und setzt sich hinters Schlagzeug und trommelt im Beat mit. Der Bandchef kommt auf die Bühne. Gibt es jetzt Ärger? Im Gegenteil. Er zeigt ihr ein paar Schlagtechniken, damit es noch besser klingt. Tobender Applaus. Der Saal kocht!

Um 3 Uhr ist der letzte ruhige Abschiedstanz, Aymila und Hasan schwebe noch einmal übers Parkett. Gürkan steht ergriffen da, schaut zu und sagt dann zu mir: „Jetzt ist die Kleene auch erwachsen.“