Ex-Bahnrad-Profi Kristina Vogel macht nach ihrem schweren Unfall anderen Frauen Mut. Sie saß in der diesjährigen Jury des Bold Woman Award.

Regen in Berlin, aber mein Gott! Wenn es gleichzeitig Champagner und Preise regnet … Dass das am Mittwochabend so kam, hatte Berlin und hatten die Preisträgerinnen einer bekannten Champagner-Marke zu verdanken.

Am 5. Oktober 2021 verlieh Veuve Clicquot erneut den Bold Woman Award in der Französischen Botschaft in Berlin. Ein Klasse-Preis, das muss man an dieser Stelle mal sagen. In der Jury saß neben Digital-Staatsministerin Dorothee Bär und Model Sara Nuru auch Kristina Vogel, die ehemalige Profi-Bahnradsportlerin. Bei einem Trainingsunfall im Juni 2018 erlitt sie eine Querschnittlähmung und macht seitdem anderen Frauen Mut. Am Mittwoch entschied sie mit über die Siegerinnen des diesjährigen Bold Woman Award.

Rund 100 geladene Gäste, darunter Natalia Wörner, Sawsan Chebli, Dunja Hayali, Diana Kinnert und Carola Ferstl waren in die Französische Botschaft am Brandenburger Tor gekommen. In den repräsentativen Räumen von Frankreichs Botschafterin Anne-Marie Descôtes durfte die Unternehmerin Sonja Jost den begehrten Preis entgegennehmen. Jost gründetet 2013 in Berlin das Start-up DexLeChem im Bereich der Grünen Chemie. Dabei geht es unter anderem darum, bei der Herstellung von Chemikalien oder Arzneimitteln Abfall zu vermeiden und Energie einzusparen.

350 wundervolle Frauen sind bisher ausgezeichnet worden

Der renommierte Preis wird regelmäßig für hochkarätige, mutige und herausragende Unternehmerinnen und Gründerinnen verliehen, und das bereits seit 1984.

In diesem Jahr gab es auch wieder den Preis in der Kategorie Bold Future Award, der richtet sich an junge Gründerinnen. Ihn gewann Nora Blum mit Selfapy. Das Unternehmen wurde 2016 in Berlin gegründet.  Die Mission von Selfapy ist es, Menschen mit psychischen Erkrankungen digital und flexibel mit Online-Kursen zu unterstützen, hieß es.

Woman-Award-Gewinnern Sonja Jost sagte: „Ich fühle mich natürlich sehr geehrt. Der Bold Woman Award ist ein internationaler Preis, der in verschiedenen Ländern vergeben wird. Ich habe zwar schon einige Awards in meiner Karriere bekommen, aber die waren dann doch immer national. Und insofern ist es jetzt einfach noch mal ein anderes Level und eine andere Dimension, die mir auch erst so langsam bewusst wird. Und wenn man sich vorstellt, dass schon 350 wundervolle Frauen bisher ausgezeichnet worden sind – überhaupt in dieser Riege stehen zu dürfen, finde ich ganz toll.“

Es geht um Inspiration und Kreativität, um eine Vision

Was bedeutet Bold? „Es geht um Inspiration und Kreativität, um eine Vision und einen Zukunfts-Entwurf, um Mut und Willensstärke. Wirtschaftlicher Erfolg wird gepaart mit Inklusion und sozialer Verantwortung. Die Frauen, die wir auszeichnen sind mehr als nur Unternehmerinnen und Gründerinnen, die sich behaupten. Sie sind Role Models für einen neuen Typ von Unternehmerinnen, stark, selbstbewusst und sozial und nachhaltig“, so das Champagner-Haus.

Und weiter: „Für junge Start-up Gründerinnen, dem „Veuve Clicquot Bold Future Award“, eröffnen wir den Auswahlprozess auch für andere außergewöhnliche und mutige Frauen, die eingefahrene Pfade verlassen, Neues und Ungewöhnliches gewagt haben und uns im Sinne von Madame Clicquot inspirieren.“

Durch den festlichen Abend führte Moderatorin Nazan Eckes.