Rammstein-Frontmann Till Lindemann auf der Bühne - hier zündet er per Flammenwerfer den Kesse mit Rammstein-Keyboarder Christian "Flake" Lorenz an.
Rammstein-Frontmann Till Lindemann auf der Bühne - hier zündet er per Flammenwerfer den Kesse mit Rammstein-Keyboarder Christian "Flake" Lorenz an. dpa/Malte Krusewig

Die Rocker von Rammstein machen harte Musik – aber so sehr die Musiker und ihre Fans auch abrocken, so weich sind doch ihre Herzen. Im Netz sorgt jetzt eine sehr emotionale Geschichte in Rammstein-Fankreisen für Wirbel: Es geht um die kleine Lena, gerade 11 Jahre alt, selbst ein großer Fan der Berliner Band. Sie erkrankte Anfang des Jahres an Leukämie, sucht nun dringend einen Stammzellenspender. Können die Rammstein-Fans dem Mädchen aus Brandenburg helfen?

Lesen Sie dazu jetzt auch: Krasses Video von Rammstein: Hier rastet Till Lindemann auf der Bühne aus, schlägt um sich! Warum eskalierte „Pussy“ in Warschau? >>

In einer Fan-Gruppe auf Facebook veröffentlichte ihr Vater vor ein paar Tagen einen emotionalen Beitrag. „Hallo Fangemeinde. Meine Tochter Lena ist 11 Jahre alt und Rammstein-Fan“, schreibt er. „Wir wollten dieses Jahr am 4. Juni 2022 das erste Mal mit ihr nach Berlin zum Konzert. Sie ist seit Februar an Leukämie (Blutkrebs) erkrankt.“

Emotionale Nachricht zu Rammstein: Lena (11) sucht Stammzellenspender

Deshalb habe sie natürlich nicht ins Stadion gekonnt – zu groß sei die Gefahr gewesen, sich mit irgendeiner Krankheit anzustecken. „Als Überraschung sind wir aber am 5. Juni 2022 mit ihr vor das Olympiastadion gefahren und haben uns dort hingesetzt und das Rammstein-Konzert von draußen genossen. Sie war an diesem Abend sehr happy.“

Auch in Aarhus rockten die Mitglieder von Rammstein die Bühne.
Auch in Aarhus rockten die Mitglieder von Rammstein die Bühne. imago/Gonzales Photo

Im Krankenhaus habe ein Pfleger dann einen Brief ans Management der Band geschrieben – und etwas danach gab es eine Überraschung! Ein Päckchen von Rammstein kam, darin eine Überraschung. „Sie hat sich riesig gefreut. Nun haben wir am Montag erfahren, dass sie eine Stammzellenspende benötigt“, schreibt ihre Familie. „Wenn jemand helfen möchte, kann er / sie sich gern bei der DKMS registrieren lassen, alle Infos dazu findet ihr auf der Internetseite www.dkms.de.“

Lena mit ihren Eltern vor dem Berliner Olympiastadion, drinnen spielt Rammstein.
Lena mit ihren Eltern vor dem Berliner Olympiastadion, drinnen spielt Rammstein. privat

In einem Aufruf zum Registrieren bei der DMKS erzählte Lena selbst, wie der tückische Blutkrebs ihr Leben verändert. „Seit Anfang Februar kämpfe ich gegen Leukämie. Mein Leben hat sich seitdem ziemlich verändert“, schreibt sie dort.

Jetzt auch lesen: Klare Aussage von Rammstein! DARUM hofft Keyboarder Christian „Flake“ Lorenz, dass „Dicke Titten“ NIEMALS ein Hit auf dem Oktoberfest wird >>

„Ich kann nicht mehr in die Schule gehen oder klettern, was ich so gerne gemacht habe.“ Sie benötige einen passenden Stammzellenspender, „weil die Chemo den Kampf allein nicht schafft“, schreibt Lena. „Vielleicht bist du das passende genetische Match. Heutzutage ist eine Spende ganz leicht.“

Mit diesem Aufruf sucht Lena nach einem Stammzellenspender.
Mit diesem Aufruf sucht Lena nach einem Stammzellenspender. privat

Ihr Vater Martin Altenberg erzählte der „Märkischen Oderzeitung“, Lena sei momentan in einem Krankenhaus in Berlin - und leider gehe es ihr nicht gut. „Die letzte Chemo hat ganz schön reingehauen – es wird wieder etwas dauern, bis sie sich erholt hat“, sagt er. Durch die Therapie habe sie Fieber bekommen, müsse künstlich ernährt werden. „Alle paar Wochen wird sie punktiert, um zu untersuchen, inwieweit sich die Leukämie-Zellen abgebaut haben“, sagt ihr Vater. „Aber es sind immer noch welche da, weil die Chemo allein es nicht schafft, sie gesund werden zu lassen.“

Tausende Fans von Rammstein hoffen und bangen mit der kleinen Lena

In Neuruppin, wo die Familie wohnt, wird momentan auch eine Typisierungsaktion im Rathaus geplant, um schnell einen Stammzellenspender zu finden. Nun zittern nicht nur ihre Familienmitglieder und Freunde, sondern auch Tausende Rammstein-Fans mit Lena– und viele haben sich bereits registriert.

Im Krankenhaus kam für Lena eine Überraschung von Rammstein an.
Im Krankenhaus kam für Lena eine Überraschung von Rammstein an. privat

„Ich bin schon seit einigen Jahren bei DKMS registriert. Ich wünsche euch von ganzem Herzen, dass sie einen passenden Spender findet“, schreibt ein Anhänger der Band. Und eine Frau kommentiert: „Ach Gott. Die arme. Aber schön dass sie sich das Konzert von draußen anhören konnte. Ich wünsche ihr und ihrer Familie ganz viel Kraft für die schwierige Zeit und ganz viel Glück bei der Suche nach einem Spender.“

Lesen Sie dazu jetzt auch: Filmaufnahmen bei Konzerten: DAS hält Christian „Flake“ Lorenz, der Keyboarder von Rammstein, von der Handy-Filmerei >>