Ein Blitzer steht in Prenzlauer Berg.
Ein Blitzer steht in Prenzlauer Berg. Imago/snapshot

Fragt man Autofahrer, die eng mit ihrem Gaspedal verbunden sind, ob Berlin viele Blitzer hat, würde man wohl die Antwort bekommen, dass es längst viel zu viele sind und die Geräte doch überall stehen. Doch das wäre eine ziemlich subjektive Wahrnehmung. Denn eine Studie hat nun gezeigt: Tatsächlich hat Berlin gemessen an der Vielzahl der Straßen ziemlich wenige Blitzer. Im Ranking von Deutschland 40 größten Städten liegt die Hauptstadt im unteren Drittel.

Lesen Sie auch: Das große Horoskop für die ganze Woche – so stehen Ihre Sterne von 9. bis 15. Januar >>

Studie zu Blitzern in Deutschland

Die Rechtsanwälte Goldenstein, die sich auf Verbraucherrechte im Abgasskandal spezialisiert haben, haben diese Studie auf ihrer Website veröffentlicht. Demnach gibt es im Schnitt täglich 17,7 feste und 3,6 mobile Blitzer in Deutschlands 40 größten Städten. Und was die absoluten Zahlen angeht, liegt Berlin auch ziemlich weit vorne: mit 54,4 Blitzern immerhin auf Platz 3. Nur in Hamburg (77) und Köln (71,1) sind es noch mehr. 

Doch der Vergleich der absoluten Zahlen hinkt, schließlich ist Berlin größer als jede andere Stadt in Deutschland. Um das zu berücksichtigen hat die Kanzlei Goldenstein die Zahl der Blitzer auf jeweils 1000 Hektar Straße heruntergebrochen. Und da rutscht Berlin doch gehörig ab: Mit nur 5,4 Blitzern pro Tag auf 1000 Hektar Straßenfläche liegt die Hauptstadt nur auf Platz 30. Immerhin: Die Polizei kündigte bereits an, im Jahr 2023 sieben weitere stationäre Blitzer einzurichten. 

Lesen Sie auch: Sachsens Polizei sucht Silvester-Randalierer: Sie beschossen das Rathaus und riefen „Sieg heil“ >>

Wuppertal ist Deutschlands Blitzer-Hauptstadt

Angeführt wird die Liste übrigens von Wuppertal mit 26,1 Blitzern pro Tag auf 1000 Hektar Straßenfläche, gefolgt von Bonn (24,1) und Freiburg im Breisgau. Als erste ostdeutsche Stadt auf der Liste taucht auf Platz elf Chemnitz auf. Dort stehen täglich 15,7 Blitzer auf 1000 Hektar Straßenfläche. 

Lesen Sie auch: Zwei Feuer in Neukölln und Kreuzberg: Feuerwehr rettet 19 Personen aus zwei Häusern >>

Am Ende der Blitzer-Tabelle steht übrigens Magdeburg mit einem Wert von 0,7. Und auch in absoluten Zahlen steht Sachsen-Anhalts Landeshauptstadt nicht sonderlich gut da. Durchschnittlich 0,9 Blitzer am Tag, bedeuten, dass tageweise kein Gerät im gesamten Stadtgebiet die Geschwindigkeit kontrolliert. Magdeburg scheint ein kleines Paradies für Raser zu sein.